DEL Playoffs im Live-Ticker

LIVE! München schickt Adler in die Sommerpause

+
EHC Red Bull München - Adler Mannheim

München – Am Freitag (6. April) findet das fünfte Halbfinal-Spiel zwischen dem EHC Red Bull München und den Adlern Mannheim statt. Mit dem Ticker von MANNHEIM24 bleibst Du auf dem Laufenden.

>>> Aktualisieren <<<

HF5: EHC Red Bull München – Adler Mannheim 5:0 (3:0; 2:0; 0:0)

Tore: 1:0 Christensen (1.), 2:0 Eder (13.), 3:0 Kahun (19.), 4:0 Aulie (25.), 5:0 Aucoin (30.)

Zuschauer: 6.142 (ausverkauft)

Serie: 4:1 

+++

>>> Nach Playoff-Aus: Adler-Rekord-Torschütze Ullmann gibt Abschied bekannt

>>> Der Spielbericht

60. Minute: Schlusssirene! Der EHC Red Bull München gewinnt deutlich mit 5:0 und schickt die Adler Mannheim in die Sommerpause. Im Finale trifft der Titelverteidiger nun entweder auf die Eisbären Berlin oder die Nürnberg Ice Tigers. 

52. Minute: Auch wenn die Saison in wenigen Minuten vorbei ist, feiern die Adler-Fans im Gäste-Block. Stark!

50. Minute: Hier passiert nicht mehr viel. Die Partie ist natürlich gelaufen. 

46. Minute: Schwaches Überzahlspiel. München wieder komplett. 

44. Minute: Strafe gegen Münchens Button (übertriebene Härte). Erstes Powerplay für die Adler.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft. 

40. Minute: Zweite und letzte Pause! Die Adler sind zwar aktiver als im ersten Drittel, doch München kontert eiskalt und erhöht auf 5:0. 

38. Minute: Kink mit der nächsten guten Möglichkeit, die aus den Birken vereitelt.

35. Minute: Setoguchi und Sparre spielen eine gute Kontergelegenheit schlampig zu Ende. Symptomatisch.

30. Minute: Unfassbar! Aucoin erzielt das 5:0.

29. Minute: Es ergeben sich immer mal wieder wieder Situationen, in denen die Adler viel Platz vor dem gegnerischen Tor haben, doch die Angriffsbemühungen sind viel zu harmlos. 

25. Minute: München ist einfach brutal effektiv! Aulie erhöht auf 4:0.

24. Minute: Die Adler sind jetzt etwas präsenter - noch ohne Durchschlagskraft. 

22. Minute: Macek gibt den ersten Schuss im zweiten Drittel ab, Pickard hat aber aufgepasst. 

21. Minute: Das zweite Drittel läuft. Zeigen die Adler jetzt eine Reaktion?

Erste Pause in München! Die Adler finden hier nicht ansatzweise ins Spiel. Christensen, Eder und Kahun sorgen dafür, dass die Hausherren bereits nach 20 Minuten komfortabel mit 3:0 führen. Die Adler brauchen jetzt ein kleines Eishockey-Wunder, um Spiel sechs zu erzwingen. 

19. Minute: Mauer ist nicht zu stoppen und spielt zu Kahun, der ganz cool zum 3:0 trifft. 

15. Minute: Das ist bisher ein ganz schwaches Spiel, was die Adler hier zeigen. Stewart muss in der Pause die richtigen Worte finden.

13. Minute: Adler-Coach Stewart reagiert bereits jetzt: Pickard kommt für Endras.

13. Minute: Die Unterzahl der Adler ist fast vorbei, da marschiert Eder durch die Reihen der Gäste und trifft zum 2:0.

11. Minute: Hager mit einem Schubser gegenind er  Kolarik, der sich dann wehrt und in der Folge auf die Strafbank muss. Erstes Powerplay für den Meister.

8. Minute: Abeltshauser mit der nächste Prüfung für Endras. Jetzt ist mehr Tempo im Spiel. 

7. Minute: München kann kontern, Mauer zieht ab, doch Endras ist zur Stelle!

6. Minute: Kink umkurvt das Tor und bedient Raedeke, dessen Schuss für aus den Birken aber kein Problem ist.

3. Minute: Die Adler sind in den ersten Minuten zu passiv. München kann befreit aufspielen. 

1. Minute: Das nennt man einen Fehlstart! Christensen hat zu viel Platz und zimmert die Scheibe nach 45 Sekunden ins Tor. 1:0 für die Gastgeber!

1. Minute: Das womöglich entscheidende Halbfinal-Spiel hat begonnen!

+++ Der Gästeblock ist bereits 40 Minuten vor dem Spiel gut gefüllt.

+++ Das Lineup der Adler ist da! Bill Stewart nimmt gegenüber den letzten beiden Partien zwei Veränderungen vor: Niki Goc und Daniel Sparre rücken für Aaron Johnson und Phil Hungerecker ins Aufgebot.

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Adler Mannheim“ und verpasse keine Nachricht über die Adler

+++ Spielplan, Modus, Ergebnisse: Alle Infos zu den DEL Playoffs 2018

+++ Matthias Plachta wird am Freitag übrigens mitwirken können. Die DEL hat den Adler-Angreifer nach seinem Stockschlag gegen Lauridsen, der sich dabei den Finger gebrochen hat, nicht gesperrt

+++ Sport1 überträgt im Free-TV das fünfte Spiel zwischen den Eisbären Berlin und den Nürnberg Ice Tigers (Stand 2:2). Das Spiel der Adler wird ausschließlich auf Telekom Sport übertragen. Weitere Infos zu den TV-Übertragungen findest Du HIER.

+++ „Die Niederlage ist sehr enttäuschend, aber wir müssen das Spiel jetzt ganz schnell abhaken und nach vorne schauen. Die Serie ist erst vorbei, wenn sie vorbei ist“, gibt sich Adler-Spieler Garrett Festerling nach der bitteren 3:6-Niederlage kämpferisch (>>> Die Stimmen zum Spiel).

+++ Durch den 6:3-Auswärtssieg am Mittwoch hat sich der EHC Red Bull München den Matchpuck gesichert. Heißt: Sollte der Meister auch das fünfte Spiel am Freitag gewinnen, ist die Saison der Adler Mannheim vorbei und München zieht ins Endspiel ein.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum fünften Halbfinal-Spiel zwischen dem EHC Red Bull München und den Adlern Mannheim (Freitag, 6. April/19:30 Uhr).

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare