3. Spiel, 3. Sieg

Matchpuck gegen Nürnberg: Adler auf Halbfinal-Kurs!

+
Markus Eisenschmid (r.) erzielt gegen die Nürnberg Ice Tigers das 1:1.

Die Adler Mannheim machen einen großen Schritt Richtung Playoff-Halbfinale! Am Sonntag (17. März) gewinnt das Team von Pavel Gross auch das dritte Spiel gegen die Nürnberg Ice Tigers.

In der ausverkauften SAP Arena schlagen die Adler Mannheim die Nürnberg Ice Tigers mit 4:1 und bauen ihre Führung in der Serie somit auf 3:0 aus. Sollte der Hauptrunden-Sieger auch am Freitag (22. März) in Nürnberg gewinnen, ist die Halbfinal-Teilnahme bereits fix.

Nürnberg beginnt stark - Eisenschmid trifft erneut

Die Adler, die nach abgesessener Sperre wieder auf Andrew Desjardins zurückgreifen können, haben in der Anfangsphase mit Problemen zu kämpfen. Nürnberg findet besser ins Spiel - und geht nicht unverdient in Führung!

Chris Brown (6.) lässt Adler-Goalie Dennis Endras keine Chance und zimmert die Scheibe im Powerplay zum 0:1 ins Tor. Ebenfalls in Überzahl fällt der Ausgleich. Markus Eisenschmid (14.) trifft zunächst den Pfosten, darf sich dann aber wenige Augenblicke später über sein fünftes Playoff-Tor freuen. 

Fotos von Spiel 3: Adler Mannheim gegen Nürnberg Ice Tigers

In der Schlussphase des ersten Drittels kann sich Nürnbergs Keeper Andreas Jenike, der den Vorzug vor Niklas Treutle erhält, mehrmals auszeichnen.

Adler Mannheim drehen Rückstand

Im Mittelabschnitt übernehmen die Blau-Weiß-Roten die Führung. Andrew Desjardins gewinnt das Bully, Mark Katic (24.) zieht von der blauen Linie ab und jagt den Puck in die Maschen. Nürnberg hätte in der 28. Minute den Ausgleich erzielen können, doch zweimal Endras und Marcus Kink, der vor der Linie klärt, verhindern das 2:2. Vier Minuten vor der zweiten Pause erhöht Ben Smith mit einem sehenswerten Schlenzer auf 3:1.

Spielplan, Ergebnisse, Termine: Alle Infos zu den DEL Playoffs 2019

Die Franken rennen zu Beginn des letzten Drittels noch einmal an, aber so wirklich gefährlich wird es selbst in Überzahl nicht mehr. Luke Adam sorgt in der 52. Minute für die Entscheidung und trifft nach toller Vorlage von Smith zum 4:1-Endstand.

VF3: Adler Mannheim – Nürnberg Ice Tigers 4:1 (1:1, 2:0, 1:0)

Spielbeginn

Sonntag, 17. März um 19 Uhr in der SAP Arena Mannheim

Tore

0:1 Brown (6.), 1:1 Eisenschmid (14.), 2:1 Katic (24.), 3:1 Smith (36.), 4:1 Adam (52.)

Zuschauer

13.600 (ausverkauft)

Serie

3:0

Adler Mannheim bestreiten viertes Playoff-Heimspiel: So kommst Du an Tickets

Durch den Sieg werden die Adler Mannheim definitiv ein viertes Playoff-Heimspiel bestreiten (erstes oder drittes Halbfinal-Spiel oder ein mögliches siebtes Viertelfinal-Spiel). Der Vorverkauf hat unmittelbar nach der Schlusssirene an der Abendkasse und online begonnen. 

Ab Montag (18. März) sind die Tickets für diese Begegnung auch im Ticketshop der Arena, im Whistle-Fanshop in Q6/Q7, telefonisch unter der Hotline 0621-18190333 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.  

Adler Mannheim gewinnen gegen Nürnberg Ice Tigers: Der Ticker zum Nachlesen

Schluss in der SAP Arena! Die Adler Mannheim gewinnen mit 4:1.

58. Minute: Die Fans feiern bereits den bevorstehenden Sieg. Spiel vier steigt dann übrigens am Freitag (22. März) in Nürnberg.

56. Minute: Vier Minuten noch, die Adler stehen kurz vor dem ersten Matchpuck in der Viertelfinal-Serie.

52. Minute: Das ist dann wohl die Entscheidung! Super Move von Smith, der Adam bedient. Der muss nur noch einschieben - 4:1.

50. Minute: Flatterschuss von Reimer, Endras hat aber aufgepasst und hat die Scheibe.

49. Minute: Die Adler sind wieder komplett.

47. Minute: 2+10-Minuten-Strafe gegen Mannheims Larkin nach einem Check gegen den Kopf von Bassen, der nach der Aktion behandelt werden muss.

44. Minute: Die Adler lassen die Scheibe gut laufen, Nürnberg kommt kaum zur Entfaltung.

41. Minute: Das letzte Drittel ist angebrochen.

Adler Mannheim - Nürnberg Ice Tigers: 3:1 nach dem 2. Drittel

Zweite Pause in der SAP Arena: Die Adler Mannheim sind gegen die Nürnberg Ice Tigers inzwischen in Führung gegangen. Mark Katic (24.) und Ben Smith (36.) sorgen dafür, dass der Hauptrunden-Sieger mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in das letzte Drittel geht.

39. Minute: Nürnberg wieder komplett.

37. Minute: Strafe gegen die Ice Tigers, da zu viele Spieler auf dem Eis waren: Kislinger sitzt die Strafe ab.

36. Minute: TOOOR FÜR DIE ADLER!! 3:0! Smith schlenzt den Puck über Jenike ins Tor. Sein erster Treffer in den Playoffs.

35. Minute: Etwas zähe Phase in den letzten Minuten, keines der beiden Teams kann nach vorne nennenswerte Akzente setzen.

33. Minute: Die SAP Arena ist mit 13.600 Zuschauern ausverkauft.

30. Minute: Fernschuss von Mikkelson, diesmal heißt der Sieger aber Jenike.

28. Minute: Was ist da denn los? Nürnberg macht richtig Alarm vor dem Adler-Tor, Endras rettet zweimal und Kink klärt dann in spektakulärer Manier auf der Linie.

24. Minute: TOOOOR FÜR DIE ADLER! Desjardins gewinnt das Bully, Katic fasst sich ein Herz und zieht einfach mal ab - drin das Ding, 2:1!

24. Minute: Auf der anderen Seite prüft Fox Endras, der den Puck mit der Fanghand abwehrt.

23. Minute: Traumpass von Festerling auf Kolarik, der die Scheibe aber nicht richtig kontrollieren kann.

21. Minute: Weiter geht es in der SAP Arena: Das zweite Drittel läuft.

Playoff-Viertelfinale: Haie gewinnen in der Overtime, DEG und München gehen in Führung

Die anderen drei Viertelfinal-Partien sind zu Ende. Die Ergebnisse:

  • EHC Red Bull München - Eisbären Berlin 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) - Serie: 2:1
  • Augsburger Panther - Düsseldorfer EG 3:4 (1:3, 2:1, 0:0) - Serie: 1:2
  • Kölner Haie - ERC Ingolstadt 3:2 OT (0:0, 2:1, 0:1) - Serie: 1:2

Hier geht es zum kompletten Playoff-Spielplan

Adler Mannheim - Nürnberg Ice Tigers: 1:1 nach dem 1. Drittel

Erste Pause in der SAP Arena: Die Nürnberg Ice Tigers beginnen stark und gehen in Überzahl nicht unverdient in Führung. In der 14. Minute kann Eisenschmid - ebenfalls im Powerplay - ausgleichen. Wir melden uns gleich mit dem letzten Drittel wieder.

19. Minute: Klasse Aktion von Plachta, der sich Platz verschafft und abzieht - aber wieder wehrt Jenike ab. Auch beim Nachschuss von Wolf ist der Nürnberger Goalie nicht zu bezwingen.

19. Minute: Die Adler jetzt wieder am Drücker.

17. Minute: Strammer Schuss von Ex-NHL-Profi Jurcina, aber Endras ist zur Stelle.

15. Minute: Die letzten fünf Minuten des ersten Drittels laufen.

14. Minute: Und jetzt macht Mr. Powerplay sein Tor! 1:1! In gewohnter Manier bringt Eisenschmid die Scheibe nach Zuspiel von Kolarik aufs Tor, Jenike ist geschlagen.

13. Minute: Fast der Ausgleich: Eisenschmid an den Pfosten! 

13. Minute: Strafe gegen Nürnberg: Alanov (Haken) muss vom Eis - Powerplay Mannheim.

12. Minute: Nürnberg macht hier bislang ein richtig ordentliches Spiel. Die Adler haben noch mit Problemen zu kämpfen.

10. Minute: Raedeke und Goc kommen zu Chancen, aber Jenike hält seinen Kasten sauber.

6. Minute: Tor für Nürnberg, 0:1! Brown zimmert die Scheibe in Überzahl an Endras vorbei ins Tor. Was für ein Schuss!

6. Minute: Strafe gegen die Adler: Mikkelson (Beinstellen) muss raus.

5. Minute: Erst trifft Bender den Pfosten, im Gegenzug zwingt Wolf Jenike zu einer Glanztat.

4. Minute: Zu viele Spieler auf dem Eis - Strafe gegen die Adler Mannheim. Raedeke geht in die Kühlbox.

3. Minute: Die beste Chance im Adler-Powerplay haben die Gäste: Reimer prüft nach einem Scheibenverlust von Eisenschmid Goalie Endras. Nürnberg wieder komplett.

1. Minute: Auch die erste Strafe lässt nicht lange auf sich warten: Gilbert (Stockschlag) muss vom Eis. Powerplay Mannheim.

1. Minute: Wolf gibt gleich den ersten Schuss ab.

1. Minute: Es ist alles angerichtet - Spiel drei zwischen Mannheim und Nürnberg hat begonnen! Können sich die Adler Mannheim heute den Matchpuck in der Viertelfinal-Serie sichern?

Lineup der Adler Mannheim: Desjardins wieder dabei

Das Lineup der Adler Mannheim ist da! Es gibt eine Veränderung: Andrew Desjardins ist nach seiner Sperre zurück und beginnt für Nico Krämmer. Bei den Ice Tigers erhält im Tor Jenike den Vorzug vor Treutle.

Die Reihen in der Übersicht:

1. Reihe: Wolf, Desjardins, Plachta, Katic, Larkin

2. Reihe: Adam, Smith, Huhtala, Akdag, Reul

3. Reihe: Eisenschmid, Festerling, Kolarik, Mikkelson, Lehtivuori

4. Reihe: Raedeke, Goc, Kink, Seider

Torhüter: Endras, Pickard

Die bisherigen Viertelfinal-Duelle zwischen Mannheim und Nürnberg

Mit einem Sieg in Spiel drei haben die Adler Mannheim einen Matchpuck. Heißt: Sollte der Hauptrunden-Sieger auch das vierte Spiel gewinnen, wäre der siebenfache Meister im Playoff-Halbfinale.

Fotos vom Playoff-Auftakt: Adler Mannheim gegen Nürnberg Ice Tigers

Ergebnisse, Spielplan, Termine: Hier geht es zur großen Playoff-Übersicht!

Adler Mannheim gegen Nürnberg Ice Tigers heute live im TV und Adler-Webradio

Spiel drei der Viertelfinal-Serie kommt nicht im Free-TV, sondern wird ausschließlich vom kostenpflichtigen Anbieter Magenta Sport übertragen. Das Adler-Webradio von Radio Regenbogen bietet online einen kostenlosen Audio-Stream an.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum dritten Viertelfinal-Spiel zwischen den Adler Mannheim und den Nürnberg Ice Tigers, das am Sonntag (17. März) in der SAP Arena stattfindet.

nwo

Kommentare