Klarer Erfolg gegen Köln

Sweep! Adler Mannheim stürmen ins Finale der Playoffs

+
Die Adler Mannheim stehen im Finale der Playoffs.

Die Adler Mannheim stehen zum ersten Mal seit 2015 im Finale der DEL-Playoffs! Der Hauptrunden-Sieger entscheidet die Halbfinal-Serie gegen die Kölner Haie deutlich für sich. 

Durch den vierten Sieg im vierten Spiel ziehen die Adler Mannheim erstmals seit vier Jahren ins Endspiel der Playoffs ein. In der Lanxess Arena setzt sich das Gross-Team am Dienstagabend (9. April) gegen die Kölner Haie mit 4:2 durch.

Im Finale, das am 18. April beginnt, treffen die Adler jetzt entweder auf die Augsburger Panther oder Meister EHC Red Bull München. Aktuell führt Augsburg in der Serie mit 2:1.

Luke Adam macht den Anfang - Kölner Haie im Powerplay harmlos

Die Adler müssen gegen die Kölner auf Tommi Huhtala verzichten, für den Brent Raedeke spielt. Zudem ist Kapitän Marcus Kink erneut nicht berücksichtigt worden.

Köln beginnt offensiv, doch bereits nach einigen Minuten übernehmen die Mannheimer die Kontrolle - und gehen in Führung. Nach einem Pass von Ben Smith legt sich Luke Adam (11.) die Scheibe zurecht und verlädt Haie-Goalie Gustaf Wesslau, 0:1.

In der Folge erzeugen die Hausherren nur selten Gefahr - und wenn ist der zuletzt so starke Dennis Endras zur Stelle. Auch in Überzahl gelingt den Rheinländern wenig, sodass die erste Pausenführung nicht unverdient ist.

Adler Mannheim sorgen im 2. Drittel für die Entscheidung

Im Mittelabschnitt spielen dann nur noch die Gäste. Innerhalb von vier Minuten bauen Andrew Desjardins (28.), Garrett Festerling (28.) und Ben Smith (32.) die Führung auf 4:1 aus. Die über 11.000 Zuschauer sehen eine wahre Macht-Demonstration, Köln ist phasenweise völlig von der Rolle.

Kölner Haie machen es nochmal spannend

Nach der letzten Pause zeigen die Kölner ein anderes Gesicht und werfen alles nach vorne. Pascal Zerressen (45.) und Frederik Tiffels (54.) können Endras bezwingen und sorgen mit ihren Toren nochmal für Spannung. Unter dem Strich bringen die Adler die Führung aber über die Zeit und feiern den Final-Einzug. Termine, TV, Modus - HIER findest Du alle Infos zur Final-Serie in den DEL-Playoffs!

Lob für Adler-Trainer Pavel Gross

Es ist eine starke Mannschaft. Es sind starke Persönlichkeiten, starke Charaktere“, sagt Pavel Gross nach dem Einzug ins Finale. Der 50-Jährige, der die Adler Mannheim seit Sommer 2018 trainiert, ist für Adler-Boss Daniel Hopp der entscheidende Faktor in der bisher so erfolgreichen Saison.

Er geht absolut die Extrameile für den Club. Das zeichnet ihn aus. Das ist es, was uns in diesem Jahr die Stärke gibt“, sagt der Geschäftsführer der Adler Mannheim. 

DEL-Playoffs: Die Final-Termine in der Übersicht

  • Spiel 1: Donnerstag, 18. April um 19:30 Uhr in der SAP Arena
  • Spiel 2: Samstag, 20. April um 20 Uhr
  • Spiel 3: Montag, 22. April um 14 Uhr in der SAP Arena
  • Spiel 4: Mittwoch, 24. April um 19:30 Uhr
  • Spiel 5*: Freitag, 26. April um 19:30 Uhr in der SAP Arena
  • Spiel 6*: Sonntag, 28. April um 14 Uhr
  • Spiel 7*: Dienstag, 30. April um 19:30 Uhr in der SAP Arena

*falls erforderlich

HF4: Kölner Haie – Adler Mannheim 2:4 (0:1, 0:3, 2:0)

Spielbeginn

Dienstag, 9. April um 19:30 Uhr in der Kölner Lanxess Arena

Tore

0:1 Adam (11.), 0:2 Desjardins (28.), 0:3 Festerling (28.), 0:4 Smith (32.), 1:4 Zerressen (45.), 2:4 F. Tiffels (54.)

Zuschauer

11.329

Serie

0:4

Aktualisieren

Adler Mannheim gewinnen Spiel 4 gegen die Kölner Haie: Der Ticker zum Nachlesen

Schluss in Köln!! Die Adler Mannheim gewinnen mit 4:2 und stehen im Finale der DEL-Playoffs 2019!

59. Minute: Desjardins schießt am leeren Tor vorbei. Noch 60 Sekunden...

58. Minute: Wesslau geht vom Eis.

58. Minute: Wieder verstreicht eine Minute - den Hausherren läuft die Zeit davon.

57. Minute: Noch drei Minuten sind zu spielen.

54. Minute: Und tatsächlich fällt das 2:4! Frederik Tiffels jagt die Scheibe in die Maschen. Nichts zu halten für Endras. 

53. Minute: Strafe gegen Mannheim - Akdag (Behinderung) muss raus. Die letzte Chance für Köln, nochmal für Spannung zu sorgen.

51. Minute: Die Haie wieder komplett.

49. Minute: Strafe gegen Köln: Dominik Tiffels (Halten) muss in die Kühlbox.

47. Minute: Auf der anderen Seite hat Hungerecker plötzlich die große Chance, aber der Youngster scheitert an Wesslau.

46. Minute: Köln jetzt am Drücker, wird es hier doch nochmal spannend?

45. Minute: Zerressen zieht von der blauen Linie ab - Endras ist geschlagen, 1:4.

41. Minute: Jones gleich mit der ersten Prüfung für Endras, doch der Adler-Goalie hält seinen Kasten weiter sauber und rettet aus kurzer Distanz mit dem Schoner.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft.

Kölner Haie – Adler Mannheim: 0:4 nach dem 2. Drittel

Zweite Pause in Köln: Die Adler Mannheim führen hier hochverdient mit 4:0! Innerhalb von vier Minuten bauen Desjardins, Festerling und Smith die Führung aus. Die Haie sind phasenweise völlig von der Rolle und sind auch in Überzahl harmlos. Gleich geht es weiter mit dem letzten Drittel.

39. Minute: Nach langer Zeit haben die Haie mal wieder eine Doppelchance, doch da steht natürlich noch ein gewisser Dennis Endras im Tor.

38. Minute: Wieder kommt Köln in Überzahl zu keinen Chancen, die Gäste sind wieder komplett.

36. Minute: Mannheim in Unterzahl: Mikkelson (Cross-Check) muss vom Eis.

35. Minute: In der Lanxess Arena sind nur noch die Adler-Fans zu hören.

34. Minute: Das schon eine echte Machtdemonstration, Köln hat momentan nicht den Hauch einer Chance.

32. Minute: 4:0!! Die Adler nehmen die Haie jetzt auseinander! Seider zieht ab, Wesslau kann nur abwehren und Smith ist zur Stelle und macht das Tor.

28. Minute: Der Treffer zählt, die Adler Mannheim führen mit 3:0!

28. Minute: Die Scheibe war bei dem Schuss von Festerling wohl doch drin. Es gibt Videobeweis.

28. Minute: Was für eine Reaktion von Wesslau, der das 0:3 verhindert.

28. Minute: Gleich wieder Powerplay für Mannheim - Kölns Zalewski (unsportliches Verhalten ) muss raus.

28. Minute: TOOOOR FÜR DIE ADLER! Das ist einfach eiskalt. Über mehrere Stationen kommt die Scheibe nach vorne zu Desjardins, der Wesslau bezwingt. Klasse Powerplay!

27. Minute: Gefährlicher Fernschuss der Hausherren, aber Endras ist zur Stelle. Kurz darauf wird Genoway (Beinstellen) rausgestellt. Die Adler in Überzahl.

25. Minute: Die Adler sind wieder komplett - ganz starkes Unterzahlspiel. Köln kommt nicht im Ansatz zur Entfaltung.

24. Minute: Eisenschmid ist zurück.

23. Minute: Wieder eine Strafe: Mikkelson (Spielverzögerung) gesellt sich zu Eisenschmid.

22. Minute: Eisenschmid (Beinstellen) bekommt eine Zwei-Minuten-Strafe.

21. Minute: Das zweite Drittel hat begonnen. Die Adler sind noch eine Minute in Überzahl.

Kölner Haie – Adler Mannheim: 0:1 nach dem 1. Drittel

Erste Pause in Köln: Die Adler Mannheim machen das souverän und befinden sich auf Final-Kurs. Luke Adam (11.) hat den Hauptrunden-Sieger in der elften Minute in Führung gebracht. Wir melden uns gleich mit dem zweiten Drittel wieder.

19. Minute: Köln gerade erst wieder komplett, da muss mit Zerressen (Halten) der nächste Spieler raus.

19. Minute: 11.329 Zuschauer sind in der Kölner Arena.

19. Minute: Mannheim wieder komplett.

18. Minute: Strafe gegen Köln, da zu viele Spieler auf dem Eis waren. Akeson sitzt die Strafe ab. Mannheim in Überzahl.

18. Minute: Endras pariert einen strammen Schuss von Akeson und verliert dabei seinen Schläger.

17. Minute: Da werden einige ‚Nettigkeiten‘ ausgetauscht: Reul und Ellis müssen wegen übertriebener Härte raus - vier gegen vier.

16. Minute: Larkin mal wieder mit einem Abschluss, Wesslau kann die Scheibe nicht festhalten, doch daraus kann kein Adler-Stürmer Kapital schlagen.

14. Minute: Wieder kommt Köln im Powerplay zu keinen Chancen - die Adler sind wieder vollzählig.

12. Minute: Zweite Strafe gegen die Gäste: Plachta (Banden-Check) muss vom Eis. Können die Haie in Überzahl antworten?

11. Minute: TOOOR FÜR DIE ADLER!! Smith bedient Adam, der sich die Scheibe zurecht legt, kurz wartet und dann ganz abgezockt zum 1:0 trifft.

9. Minute: Schwaches Überzahlspiel der Hausherren - Mannheim ist wieder komplett.

7. Minute: Strafe gegen Mannheim: Akdag (Behinderung) muss zwei Minuten zuschauen. Powerplay Köln.

7. Minute: Fast die Führung für Köln! Die Haie kombinieren sich durch die Reihen, Müller scheitert letztlich alleine vor Endras.

6. Minute: Larkin setzt sich ganz gut durch, sein Querpass zu Eisenschmid ist dann aber zu ungenau.

5. Minute: Erste kleinere Chancen für die Gäste, noch ohne Gefahr.

3. Minute: Die Haie beginnen offensiv, die Adler agieren zunächst etwas abwartend.

1. Minute: Akeson mit dem ersten Abschluss, das ist aber eine dankbare Aufgabe für Adler-Goalie Endras.

1. Minute: Spiel vier in der Lanxess Arena hat begonnen.

Adler Mannheim gegen Kölner Haie: Tommi Huhtala nicht dabei

Das Lineup der Adler Mannheim ist da! Im Vergleich zu Spiel drei gibt es eine Veränderung: Brent Raedeke beginnt für Tommi Huhtala. Kapitän Marcus Kink ist erneut nicht im Aufgebot.

1. Reihe: Adam, Smith, Hungerecker, Katic, Larkin

2. Reihe: Wolf, Desjardins, Plachta, Akdag, Reul

3. Reihe: Eisenschmid, Festerling, Kolarik, Lehtivuori, Seider

4. Reihe: Krämmer, Goc, Raedeke, Mikkelson

Tor: Endras, Pickard

Trio von Borussia Mönchengladbach unterstützt Adler Mannheim

Die Adler Mannheim erhalten am Dienstag prominente Unterstützung. Mit Tobias SippelJonas Hofmann und Lars Stindl sind drei Spieler von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach in der Kölner Lanxess Arena und drücken den Blau-Weiß-Roten die Daumen.

Wegen Sperre: Kölner Haie gegen Adler Mannheim ohne Simon Despres

Die Kölner Haie müssen am Dienstag auf Simon Despres verzichten. Der Verteidiger ist vom DEL-Disziplinarausschuss für ein Spiel gesperrt worden. Der Grund: Despres hat im dritten Spiel einen der Schiedsrichter weggestoßen.

Die Referees sprechen gegen den Kölner zunächst eine Matchstrafe aus, diese ist durch den Disziplinarausschuss nun auf eine Spieldauerstrafe reduziert worden. Dem Spieler werde zwar die physische Einwirkung auf den Spieloffiziellen vorgeworfen, eine „absichtliche Rücksichtslosigkeit“ werde aber nicht unterstellt. Die automatische Mindestsperre von einem Spiel reiche daher aus.

Spiel 4 bei den Kölner Haien: Adler Mannheim stehen vor Final-Einzug

1:0, 4:1 und 4:0! Die Adler Mannheim haben der Halbfinal-Serie gegen die Kölner Haie ihren Stempel aufgedrückt und können bereits frühzeitig den Final-Einzug perfekt machen. Zu einem der Schlüsselspieler zählt momentan ohne Zweifel Goalie Dennis Endras, der gleich zweimal ohne Gegentor geblieben ist. „Dennis hat wieder einmal fantastisch gehalten“, lobt beispielsweise Luke Adam nach dem Sieg in Spiel drei. Sollten die Mannheimer auch Spiel vier in Köln gewinnen, wären sie bereits für das Finale in den DEL-Playoffs qualifiziert. Es wäre die erste Endspiel-Teilnahme seit der Meisterschaft 2015.

DEL-Playoffs: Kölner Haie gegen Adler Mannheim heute live im TV und Live-Stream

Spiel vier zwischen Köln und Mannheim wird am Dienstag ausschließlich von Magenta Sport übertragen. Kommentator ist Patrick Bernecker, als Experte ist Andi Renz dabei. Moderiert wird die Übertragung von Holger Speckhahn

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum vierten Playoff-Halbfinale zwischen den Kölner Haien und den Adler Mannheim, das am Dienstag (9. April) um 19:30 Uhr in der Kölner Lanxess Arena startet.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare