In der Overtime

Ex-Adler schießt Wolfsburg zum Sieg! Gross-Team patzt auch gegen Grizzlys

+
Dennis Endras kann die Niederlage in Wolfsburg nicht verhindern (Archivfoto).

Wolfsburg – Keine gute Woche bisher für die Adler Mannheim! Beim Tabellenvorletzten Grizzlys Wolfsburg kassiert der Spitzenreiter die zweite Niederlage in Folge.

Wenige Tage nach der 0:4-Schlappe im Derby gegen Schlusslicht Schwenningen verlieren die Adler Mannheim auch beim Tabellenvorletzten. Dabei sehen die Blau-Weiß-Roten am Freitagabend (30. November) in Wolfsburg schon wie der sichere Sieger aus (>>> Der Ticker zum Nachlesen).

Die ohnehin vom Verletzungspech geplagten Adler müssen in Wolfsburg auch noch auf Tommi Huhtala verzichten, der krankheitsbedingt fehlt. Für ihn rückt Youngster Louis Brune ins Aufgebot. 

Plachta muss verletzt raus

Die Mannheimer erspielen sich erste kleinere Chancen, richtig gefährlich wird es aber auf der anderen Seite. Jeff Likens (7.) zwingt Adler-Goalie Dennis Endras zu einer Glanzparade. 

Im Powerplay übernehmen dann die Gäste die Führung. Andrew Desjardins fälscht einen Schuss von Mark Katic ab - David Leggio ist geschlagen, 0:1. Schrecksekunde kurze Zeit später: Matthias Plachta muss nach einem Check von Likens verletzt vom Eis. Der Stürmer hat sich das Knie verdreht. 

Wolfsburg findet in der Folgephase besser ins Spiel und kann sich in der 14. Minute belohnen. Sebastian Furchner besorgt den 1:1-Ausgleich, was gleichzeitig auch der erste Pausenstand ist.

Kolarik trifft, Endras pariert

Der Mittelabschnitt ist geprägt von vielen Strafen. Das einzige Tor in den zweiten 20 Minuten erzielt Chad Kolarik, der in der 29. Minute einen Abpraller verwerten kann. Auf der Gegenseite kann sich der heute starke Endras mehrmals auszeichnen.

Kurz nach der letzten Pause trifft Wade Bergman trifft den Pfosten, in der 51. Minute landet die Scheibe dann aber im Tor. Cole Cassels verwandelt einen Penalty und trifft zum 2:2

Sparre führt Wolfsburg zum Sieg

In den letzten Minuten befinden sich die Adler gefühlt auf der Siegerstraße. Denn: Janik Möser zieht mit viel Wucht ab und macht vier Minuten vor dem Ende mit seinem ersten DEL-Tor das 3:2. Wolfsburgs Schlussoffensive zeigt dann allerdings Wirkung. Ausgerechnet Ex-Adler Daniel Sparre (58.) erzwingt die Verlängerung!

Und es kommt wie es kommen muss: In der Verlängerung ist erneut Sparre zur Stelle und sichert den Niedersachsen den Zusatzpunkt.

Am Sonntag (2. Dezember/17 Uhr, live im MANNHEIM24-Ticker und auf Sport1) empfangen die Adler Mannheim in der SAP Arena die Eisbären Berlin.

Grizzlys Wolfsburg – Adler Mannheim 4:3 OT (1:1, 0:1, 2:1, 1:0)

Spielbeginn: Freitag, 30. November, um 19:30 Uhr in der Eis Arena Wolfsburg

Tore: 0:1 Desjardins (9.), 1:1 Furchner (14.), 1:2 Kolarik (29.), 2:2 Cassels (51.), 2:3 Möser (56.), 3:3 Sparre (59.), 4:3 Sparre (OT)

Zuschauer: 2.537

nwo

Kommentare