1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Souveräner Sieg in Krefeld: Adler fliegen auf Platz 2!

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

N¸rnberg Ice Tigers - Adler Mannheim
Die Adler Mannheim feiern einen souveränen Auswärtssieg in Krefeld. (Archivfoto) © picture alliance/dpa

Krefeld – Am Sonntag (6. Oktober) feiern die Adler Mannheim einen souveränen Auswärtssieg bei den Krefeld Pinguinen und klettern somit auf den zweiten Tabellenplatz:

Perfektes Wochenende für die Adler Mannheim! Zwei Tage nach dem klaren Sieg gegen die Grizzlys Wolfsburg gewinnen die Blau-Weiß-Roten das Auswärtsspiel bei den Krefeld Pinguinen mit 4:1 (1:1, 0:1, 0:2). Sinan Akdag (20.), Tim Stützle (25.), Matthias Plachta (51.) und Borna Rendulic (53.) erzielen die Treffer für die Mannheimer. 

Im Adler-Lineup fehlen David Wolf, Joonas Lehtivuori und Dennis Endras verletzt bzw. angeschlagen, dafür stehen Brent Raedeke und Janik Möser wieder im Aufgebot. Als Backup sitzt Mirko Pantkowski auf der Bank.

Adler Mannheim gleichen in Unterzahl gegen Krefeld Pinguine aus 

Die Blau-Weiß-Roten setzen die Gastgeber in den ersten Minuten unter Druck. Nach einem Konter geht Krefeld dann aber in Führung: Vincent Saponari schickt Grant Besse (10.), der die Scheibe ins lange Eck schiebt. In der Folge sind die Mannheimer spielbestimmend und können 30 Sekunden vor der ersten Drittelpause in Unterzahl ausgleichen: Einen schlechten Wechsel der Pinguine nutzt Sinan Akdag (20.) eiskalt aus

Im Mittelabschnitt können die Mannheimer die Partie drehen: Nach einem Rückpass von Tommi Huhtala haut Tim Stützle (25.) die Scheibe gegen die Laufrichtung von Krefeld-Goalie Dimitri Pätzold ins linke obere Eck. Auch danach diktiert Mannheim das Geschehen und hat die große Chance zu erhöhen: Nach einem Schuss von Borna Rendulic (33.) verhindert ein Riesen-Reflex von Pätzold den dritten Treffer. 

Adler Mannheim entscheiden die Partie im Schlussabschnitt

Zehn Minuten vor dem Ende sorgen dann Matthias Plachta (51.) und Rendulic (53.) für den souveränen 4:1-Auswärtssieg des amtierenden Meisters. Am kommenden Dienstag (8. Oktober/18 Uhr) gastieren die Adler Mannheim in der Champions Hockey League in Stockholm. 

Krefeld Pinguine – Adler Mannheim 1:4 (1:1, 0:1, 0:2)

SpielbeginnSonntag, 6. Oktober um 16:30 Uhr in der Yayla-Arena 
Tore1:0 Besse (10.), 1:1 Akdag (20.), 1:2 Stützle (25.), 1:3 Plachta (51.), 1:4 Rendulic (53.)
Zuschauer4.064

Aktualisieren 

Adler Mannheim gewinnen gegen Krefeld Pinguine – Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! 

56. Minute: Die letzten drei Minuten laufen, hier brennt nichts mehr an. 

53. Minute: 4:1, die Entscheidung! Rendulic trifft ins lange Eck. 

51. Minute: TOOOOOOOOOOR FÜR DIE ADLER! Pätzold kann die Scheibe nicht festhalten, sodass Plachta abstaubt! 

50. Minute: Strafe gegen Noonan (Übertriebene Härte). Nun die Chance für die Adler auf die Vorentscheidung. 

48. Minute: Leichtes Aufbäumen der Gastgeber, die Partie lebt derzeit von der Spannung. 

45. Minute: Die Adler drängen nun auf die Entscheidung. 

41. Minute: Der Schlussabschnitt läuft. 

Krefeld Pinguine gegen Adler Mannheim – 1:2 nach dem Mittelabschnitt

Kurz nach Beginn des Mittelabschnitts hat Stützle die Blau-Weiß-Roten in Führung geschossen. Die Adler sind weiterhin die dominante Mannschaft und hätten durch Rendulic gar erhöhen können. Dank Krefeld-Goalie Pätzold ist weiterhin noch alles offen, wir melden uns gleich zurück. 

35. Minute: Krefeld ist wieder komplett. 

33. Minute: Die Riesenchance zum 3:1! Nach einem Abpraller landet die Scheibe bei Rendulic, aber Pätzold verhindert den Treffer mit einem Riesen-Reflex. 

33. Minute: Erstes Powerplay Mannheim: Trivellato (Haken) muss vom Eis.

28. Minute: Die Adler sind wieder vollzählig. 

26. Minute: Strafe gegen Möser (Behinderung) - Powerplay Krefeld. 

25. Minute: TOOOOOOOOOOR FÜR DIE ADLER!! Nach einem Rückpass von Huhtala haut Stützle die Scheibe gegen die Laufrichtung von Pätzold ins linke obere Eck. 

24. Minute: 4.064 Zuschauer sind heute in der Yayla-Arena.

21. Minute: Der Mittelabschnitt läuft. 

Krefeld Pinguine gegen Adler Mannheim – 1:1 nach dem ersten Drittel

Pause. 30 Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels können die Adler durch Akdag in Unterzahl ausgleichen! Zuvor hat Besse (10.) die Gastgeber etwas überraschend in Führung gebracht. Die Mannheimer sind die spielbestimmende Mannschaft, das Remis ist demnach mehr als verdient. 

20. Minute: TOOOOOOOOR FÜR DIE ADLER! Schlechter Wechsel der Pinguine, Akdag läuft auf Pätzold zu und trifft in Unterzahl zum Ausgleich. 

18. Minute: Nächste Strafe gegen die Gäste: Diesmal muss Eisenschmid (Haken) in die Box. 

17. Minute: Die Adler sind wieder komplett. 

15. Minute: Strafe gegen Reul (Übertriebene Härte) - Erste Unterzahl Mannheim. 

14. Minute: Die Adler machen weiter das Spiel und drängen auf den schnellen Ausgleich. 

10. Minute: Krefeld führt! Schnelles Umschaltspiel der Pinguine - Saponari schickt Besse, der die Scheibe ins lange Eck platziert. 

7. Minute: Erste Druckphase der Adler: Krefeld-Goalie Pätzold ist jedoch ein ums andere Mal zur Stelle. 

5. Minute: Erster Schussversuch von Costello, Krupp blockt aber ab. 

3. Minute: Hohes Tempo bei beiden Teams in den ersten Minuten. 

1. Minute: Die Partie läuft. 

Krefeld Pinguine gegen Adler Mannheim – Lineup 

Das Adler-Lineup ist da! David Wolf, Joonas Lehtivuori und Dennis Endras fehlen verletzt bzw. angeschlagen, dafür stehen Brent Raedeke und Janik Möser wieder im Aufgebot. Als Backup sitzt Mirko Pantkowski auf der Bank.

1. Reihe: Huhtala, Smith, Stützle, Reul, Akdag

2. Reihe: Rendulic, Järvinen, Eisenschmid, Möser, Katic

3. Reihe: Plachta, Desjardins, Raedeke, Billins, Krupp

4. Reihe: Krämmer, Goc, Hungerecker

Goalies: Gustafsson, Pantkowski

Krefeld Pinguine gegen Adler Mannheim heute live im TV und Live-Stream

Die Partie Krefeld Pinguine gegen Adler Mannheim läuft NICHT im Free-TV. Lediglich der kostenpflichtige Anbieter Magenta Sport überträgt das Spiel.

Falls Du ein Abo abgeschlossen hast, kannst Du das Spiel sowohl online im Live-Stream von Magenta Sport, als auch über deinen Smart TV verfolgen. Kunden von Magenta TV finden Magenta Sport ab dem Kanal 301 bzw. 9301 (bei Standardbelegung).

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur DEL-Partie Krefeld Pinguine gegen Adler Mannheim (Sonntag, 6. Oktober/16:30 Uhr).

mab 

Auch interessant

Kommentare