Dritter Sieg in Folge

Adler entscheiden packendes Tor-Spektakel in Straubing für sich

+
Die Adler Mannheim gewinnen in Straubing (Archivfoto).

Straubing – Dritter Sieg in Folge, Platz zwei! Die Adler Mannheim überzeugen auch auswärts gegen die Straubing Tigers und fahren den nächsten Dreier ein.

Perfektes Wochenende für die Adler Mannheim! 

Nach dem 4:2-Heimsieg gegen die Nürnberg Ice Tigers holen die Mannheimer auch im Auswärtsspiel gegen die Straubing Tigers drei Punkte. Im Eisstadion am Pulverturm gewinnt der siebenfache Meister am Sonntag (23. September) mit 6:5 (>>> Der Ticker zum Nachlesen)

Pavel Gross setzt auf das gleiche Team, das am Freitag gegen Nürnberg gewonnen hat. So erhält Chet Pickard  im Adler-Tor erneut den Vorzug vor Dennis Endras.

Sechs Tore im ersten Drittel

Es entwickelt sich von Anfang an ein unterhaltsames und vor allem torreiches DEL-Spiel. Jeremy Williams eröffnet den Torreigen in der fünften Minute. Per Doppelschlag drehen die Gäste die Partie binnen einer Minute. Matthias Plachta (7.) und Markus Eisenschmid (8.) befördern die Scheibe ins Tor.

Der Torhunger von Williams (12.) und Eisenschmid (17.) ist damit aber noch nicht gestillt. Die beiden Angreifer können sich in der Folge erneut in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt unter ein verrücktes erstes Drittel setzt Max Renner (18.), der zum 3:3 trifft.

Turbulente Schlussphase

Im Mittelabschnitt lassen die Mannheimer kaum noch etwas zu. Im Gegenzug ist das Gross-Team vor dem Tor eiskalt. Joonas Lehtivuori im Powerplay (30.) und Mark Katic (34.) schießen die Blau-Weiß-Roten zur völlig verdienten Führung.

Nach der letzten Pause passiert zunächst wenig. Straubing tut sich selbst im Powerplay richtig schwer, gute Chancen zu kreieren. Die Adler verwalten ihre Führung, machen es aber in den Schlussminuten noch einmal unnötig spannend. Antoine Laganiere (56.) verkürzt auf 4:5

Dann wird es richtig turbulent! Nachdem die Adler ein weiteres Unterzahlspiel überstehen, muss auch noch Andrew Desjardins zwei Minuten raus. Tommi Huhtala (59.) trifft per Konter ins leere Tor, auf der anderen Seite besorgt Williams mit seinem dritten Tor den 5:6-Endstand.

Am kommenden Freitag (28. September) geht es für die Adler Mannheim dann in der SAP Arena gegen die Grizzlys Wolfsburg. Ein ganz besonderes Spiel für Adler-Coach Pavel Gross, der die Niedersachsen bis Sommer betreut hat.

Straubing Tigers - Adler Mannheim 5:6 (3:3, 0:2, 2:1)

Tore: 1:0 Williams (5.), 1:1 Plachta (7.), 1:2 Eisenschmid (8.), 2:2 Williams (12.), 2:3 Eisenschmid (17.), 3:3 Renner (18.), 3:4 Lehtivuori (30.), 3:5 Katic (34.), 4:5 Laganiere (56.), 5:6 Williams (60.)

Zuschauer: 4.066

nwo

Kommentare