Eisbären holen Heimsieg

Unnötige Niederlage in Berlin! Adler nach Raedeke-Strafe von der Rolle

+
Die Adler Mannheim verlieren bei den Eisbären Berlin.

Berlin – Erstmals in dieser Saison verlieren die Adler Mannheim in der regulären Spielzeit. In Berlin geben die Mannheimer lange den Ton an, doch eine Strafzeit lässt das Spiel kippen....

Was für eine unnötige Niederlage! Die Adler Mannheim sind am Sonntag (7. Oktober) im Auswärtsspiel gegen die Eisbären Berlin in den ersten beiden Dritteln das bessere Team, scheitern letztlich aber am starken Eisbären-Goalie Kevin Poulin und an effektiven Gastgebern (>>> Der Ticker zum Nachlesen). 

Fotos von der Adler-Niederlage gegen Berlin 

Im Vergleich zur Penalty-Niederlage gegen den EHC Red Bull München muss Adler-Headcoach Pavel Gross zwei Veränderungen vornehmen. Markus Eisenschmid und Mark Katic fehlen angeschlagen, für sie rücken Cody Lampl und Brent Raedeke ins Lineup. 

Poulin überragend

Die Adler sind - nachdem sie eine frühe Unterzahl überstanden haben - die spielbestimmende Mannschaft. In Sachen Chancenverwertung haben die Blau-Weiß-Roten allerdings viel Luft nach oben. Eisbären-Keeper Kevin Poulin rettet sowohl gegen David Wolf (8./18.) als auch gegen Luke Adam (16.), Chad Kolarik (13.) trifft den Außenpfosten. Ohne Tore geht es in die Kabinen.

Raedeke-Strafe spielt Berlin in die Karten

Auch im Mittelabschnitt können sich die Eisbären beim überragenden Poulin bedanken, dass es 0:0 steht. In der 31. Minute schwächen sich die Adler selbst. Brent Raedeke bekommt nach einem völlig unnötigen Check eine 5+Spieldauerstrafe aufgebrummt.

In dieser Zeit schlägt Berlin eiskalt zu. James Sheppard (34.) und Micki DuPont (35.) bezwingen Dennis Endras - 2:0 für die Eisbären. Nach der Unterzahl wieder das gewohnte Bild: Mannheim erspielt viele Chancen, immer wieder steht Poulin im Weg.

Sinnbildlich: Nachdem Matthias Plachta (45.) verkürzen kann, folgt ein Doppelschlag der Hausherren. Jamie MacQueen (48.) und Brendan Ranford (49.) erhöhen auf 4:1, was gleichzeitig auch der Endstand ist.

>>> Die Stimmen zum Spiel 

Am kommenden Spieltag (Freitag, 12. Oktober/19:30 Uhr) empfangen die Adler Mannheim in der SAP Arena die Schwenninger Wild Wings.

Eisbären Berlin – Adler Mannheim 4:1 (0:0, 2:0, 2:1)

Tore: 1:0 Sheppard (34.), 2:0 DuPont (35.), 2:1 Plachta (45.), 3:1 MacQueen (48.), 4:1 Ranford (49.)

Zuschauer: 12.931

nwo

Kommentare