Nach Penaltyschießen

Siegesserie gerissen! Adler unterliegen Straubing 

+
Die Adler Mannheim müssen bei den Straubing Tigers eine knappe Niederlage einstecken. (Archivfoto)

Straubing - Bei den Straubing Tigers zeigen die Adler Mannheim Moral, gehen letztlich aber als Verlierer vom Eis: 

Siegesserie gerissen!

Nach acht DEL-Siegen in Folge müssen sich die Adler Mannheim - trotz einer beeindruckenden Aufholjagd - den Straubing Tigers nach Penaltyschießen geschlagen geben. (>>>Der Ticker zum Nachlesen<<<)

Kolarik trifft in Überzahl - Loibl antwortet in Unterzahl 

Die Adler starten gut in die Partie und nutzen eine frühe Überzahl: Einen Schuss von Chad Kolarik kann Straubing-Goalie Zetkoff zunächst parieren, Andrew Desjardins (4.) stochert nach und trifft zur Führung. 

In den ersten Minuten haben die Mannheimer alles im Griff, mit der ersten Chance treffen die Tigers in Unterzahl zum Ausgleich:

Nach einem Scheibenverlust kontert Straubing über Loibl (9.), der Chet Pickard im Eins gegen Eins keine Chance lässt. 

Straubing dreht die Partie - Ereignisarmer Mittelabschnitt

In der Folge schwächen sich beide Teams durch viele Zeitstrafen. Für den neutralen Beobachter ist es eine recht unterhaltsame Partie im ersten Drittel. Die Gastgeber werden in der Folge immer besser und drehen die Partie: Erst reagiert Pickard klasse, kurz darauf trifft Brandt (12.) aus der Distanz - 1:2 aus Adler-Sicht zur Pause.

Im Mittelabschnitt ist es eine komplett andere Partie. Beide Teams lassen in der Defensive kaum etwas zu und gehen es taktischer an. Matthias Plachta (26.) und Markus Eisenschmid (27.) haben die besten Gelegenheiten, von Straubing kommt offensiv kaum etwas - mehr passiert nicht. 

Adler holen Rückstand auf, haben dann im Penaltyschießen das Nachsehen

Der Schlussabschnitt startet spektakulär: Neun (!) Sekunden nach Wiederanpfiff trifft Ziegler (41.) aus spitzem Winkel und kann für die Gastgeber erhöhen. Die Blau-Weiß-Roten können aber zurückkommen: Erst verkürzt Brendan Mikkelson (45.), zwei Minuten vor dem Schlusspfiff kann Kolarik gar ausgleichen - 3:3! In der Overtime passiert wenig, sodass es ins Penaltyschießen geht: Loibl trifft dort als Einziger und beendet somit die Siegesserie des Tabellenführers.

Am kommenden Sonntag (27. Januar, 14 Uhr) empfangen die Adler Mannheim die Krefeld Pinguine. 

Straubing Tigers - Adler Mannheim 4:3 n.P. (2:1, 0:0, 1:2, 0:0)

Spielbeginn: Freitag, 25. Januar, um 19:30 Uhr im Eisstadion am Pulverturm

Tore: 0:1 Desjardins (4.), 1:1 Loibl (9.), 2:1 Brandt (12.), 3:1 Ziegler (41.), 3:2 Mikkelson (45.), 3:3 Kolarik (58.)

Zuschauer: 4.240

mab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare