Schwache Leistung 

Bittere Derby-Pleite! Adler gehen bei Schlusslicht Schwenningen unter

+
Die Adler Mannheim verlieren deutlich bei den Schwenninger Wild Wings. (Archivfoto)

Villingen-Schwenningen – Die Adler Mannheim kassieren eine deutliche Niederlage bei den Schwenninger Wild Wings. Besonders im Mittelabschnitt sind die Mannheimer völlig von der Rolle: 

Deutliche Derby-Niederlage!

Beim Tabellenschlusslicht aus Schwenningen finden die Adler Mannheim über die gesamte Spielzeit nicht in ihre gewohnt starke Form. Letztlich kassieren die Blau-Weiß-Roten eine überraschende, aber auch verdiente 0:4-Packung. (>>> Der Ticker zum Nachlesen <<<) 

Die Adler, bei denen Matthias Plachta seine 400. DEL-Partie absolviert, kommen in der Anfangsphase nur schwer in die Partie. Schwenningen ist die bessere Mannschaft und hat gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, die Chancen bleiben jedoch zunächst ungenutzt. Das Duell des Tabellenersten gegen den Letzten geht im ersten Drittel eindeutig an die Wild Wings. 

Adler völlig von der Rolle

Auch im Mittelabschnitt finden die Blau-Weiß-Roten nicht zu ihrer gewohnten Form - im Gegenteil: Schwenningen macht weiter Druck und geht durch einen platzierten Schuss von Hult (21.) verdient in Führung. Nur zwei Minuten später kann Danner (23.) erhöhen. Der Tabellenführer ist nun völlig ungeordnet, sodass Hult (26.) erneut frei vor Adler-Goalie Endras steht und seinen zweiten Treffer macht - 0:3. 

Die Gastgeber machen es im Schlussabschnitt geschickt und können die Führung verwalten. Rech (60.) trifft in der Schlussminute noch ins leere Tor. Für die Adler ist es insgesamt ein gebrauchter Abend gewesen. 

Am kommenden Freitag (30. November, 19:30 Uhr) gastieren die Adler Mannheim bei den Grizzlys Wolfsburg.

Schwenninger Wild Wings – Adler Mannheim 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)

Spielbeginn: Mittwoch, 28. November, um 19:30 Uhr in der Helios-Arena

Tore: 1:0 Hult (21.), 2:0 Danner (23.), 3:0 Hult (26.), 4:0 Rech (60.)

mab

Mehr zum Thema

Kommentare