Als Übergangslösung?

Sturm-Nachfolger gesucht! Ex-DEB-Kapitän bringt Adler-Coach Gross ins Spiel

+
Pavel Gross ist seit Sommer 2018 Trainer der Adler Mannheim.

Mannheim – Nach dem plötzlichen Abschied von Marco Sturm ist der DEB auf der Suche nach einem neuen Bundestrainer. Auch der Name Pavel Gross (50) fällt:

Der frühere Eishockey-Nationalmannschaftskapitän Alois Schloder hat eine Übergangslösung als Nachfolge für Bundestrainer Marco Sturm ins Spiel gebracht. 

Vielleicht macht man einen Kompromiss mit der Liga, dass zwei Leute aus der DEL das übergangsweise machen“, sagt Schloder am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Als Kandidaten nennt der 71-Jährige Pavel Gross von den Adler Mannheim oder Harold Kreis von der Düsseldorfer EG. 

Sturm wird DEB-Team nach Deutschland Cup verlassen

Am Sonntag haben die Los Angeles Kings aus der nordamerikanischen Profiliga NHL mitgeteilt, Bundestrainer Marco Sturm als neuen Assistenzcoach verpflichtet zu haben. Der 40 Jahre alte Sturm, der Deutschland im Februar sensationell zu Olympia-Silber geführt hat, wird das Nationalteam trotz Vertrages bis 2022 nur noch beim Deutschland Cup in Krefeld (8. bis 11. November) betreuen. 

Das ist schon ein gravierender Einschnitt. Marco war das Aushängeschild der vergangenen Jahre“, sagt Schloder, der 1976 zusammen mit dem aktuellen DEB-Präsidenten Franz Reindl die olympische Bronzemedaille gewonnen hat. 

Auch künftig soll ein deutscher Trainer das Nationalteam betreuen. Geeignete Kandidaten wie der frühere Bundestrainer Uwe Krupp (Sparta Prag) stehen aktuell jedoch bei Klubs unter Vertrag. 

>>> Krallen sich die Adler Olympia-Held Ehliz?

dpa/nwo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare