In Augsburg

Adler Mannheim weiter ungeschlagen - Overtime-Sieg nach Shinnimin-Dreierpack

Adler Mannheim feiern Sieg in Augsburg (Archivfoto).
+
Adler Mannheim feiern Sieg in Augsburg (Archivfoto).

Augsburg - Die Adler Mannheim bleiben in der DEL weiter ohne Niederlage. Bei den Augsburger Panthern feiern die Mannheimer einen knappen Overtime-Sieg:

Auch im sechsten Saisonspiel gehen die Adler Mannheim in der DEL-Gruppe-Süd als Sieger vom Eis. Bei den Augsburger Panthern gewinnt das Team von Coach Pavel Gross am Sonntag in der Overtime mit 4:3 (2:1, 1:1, 0:1).

WettbewerbDEL - 7. Spieltag in der Gruppe Süd
PartieAugsburger Panther - Adler Mannheim 3:4 OT (2:1, 1:1, 0:1)
Tore1:0 Abbott (4.), 2:0 Payerl (17.), 2:1 Shinnimin (18.), 3:1 LeBlanc (25.), 3:2 Shinnimin (36.), 3:3 Shinnimin (46.), 3:4 Plachta (OT)

Adler Mannheim feiern Sieg in Augsburg - Shinnimin trifft drei Mal

Obwohl die Adler in der regulären Spielzeit das bessere Team sind, können sie sich keine Führung erspielen. Spencer Abbott (4.), Adam Payerl (17.) und Drew LeBlanc (25.) treffen für den Tabellenletzten Augsburg. Adler-Neuzugang Brendan Shinnimin (18./36./46.) sorgt mit seinem Dreierpack dafür, dass die Partie in die Overtime geht. In dieser ist es dann schließlich Matthias Plachta, der Spitzenreiter Mannheim den Zusatzpunkt sichert. Bereits am Dienstag empfangen die Adler Mannheim die Schwenninger Wild Wings.

Adler Mannheim gewinnen in der Overtime bei den Augsburger Panthern

TOOOOR für die Adler!! Plachta trifft zum 4:3 und sichert den Mannheimern den Zusatzpunkt.

61. Minute: Die Overtime läuft - 3 gegen 3.

Die reguläre Spielzeit ist vorbei, es geht in die Overtime.

57. Minute: Die letzten Minuten laufen.

53. Minute: Mannheim ist wieder vollzählig, LeBlanc hat im Powerplay die Großchance auf das 4:3 liegen gelassen.

51. Minute: Lehtivuori (Beinstellen) muss vom Eis, die Adler sind zwei Minuten in Unterzahl.

50. Minute: Zehn Minuten sind noch zu spielen.

47. Minute: Elias trifft die Latte! Die Adler schrammen an der Führung vorbei.

46. Minute: Tooor für die Adler - 3:3! Über mehrere Stationen kommt die Scheibe zu Shinnimin, der sein drittes Tor erzielt.

45. Minute: Augsburg komplett.

43. Minute: Tölzer (Haken) muss auf die Strafbank, Augsburg in Unterzahl.

41. Minute: Das letzte Drittel hat begonnen.

Adler Mannheim in Augsburg: So lief das 2. Drittel

Das zweite Drittel ist vorbei. LeBlanc hat für die Augsburger, die zwei Überzahlsituationen hatten, erhöhen können. Danach hat Mannheim wieder die besseren Chancen. Shinnimin trifft zum 3:2, was gleichzeitig der letzte Pausenstand ist.

37. Minute: Die Adler wollen hier gleich nachlegen und bleiben am Drücker.

36. Minute: Jetzt aber! Shinnimin bezwingt Keller mit einem strammen Schuss und macht sein zweites Tor - 3:2.

35. Minute: Krämmer und Lehtivuori kommen im Powerplay zum Abschluss, doch es steht weiter 3:1 für die Panther, die jetzt wieder komplett sind.

33. Minute: Erstes Powerplay der Adler: Eisenmenger (Haken) bekommt eine Zwei-Minuten-Strafe aufgebrummt.

31. Minute: Mannheim wieder komplett.

31. Minute: Klasse Pass von Wolf auf Larkin, der das Tor in Unterzahl verpasst.

30. Minute: Krupp ist zurück.

29. Minute: Die Adler hatten zu viele Spieler auf dem Eis - Shinnimin sitzt die Strafe ab, die Panther sind nun wenige Sekunden in doppelter Überzahl.

28. Minute: Wieder Strafe gegen die Adler: Diesmal muss Krupp (Beinstellen) raus.

25. Minute: Tor für die Hausherren: LeBlanc macht sein erstes Saisontor und erhöht auf 3:1. Bitter für die Adler, die soeben die Unterzahl überstanden hatten.

25. Minute: Mannheim wieder komplett.

23. Minute: Erste Strafe der Partie: Loibl (Beinstellen) muss vom Eis, Powerplay Augsburg.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft.

Adler Mannheim machen das Spiel, aber Augsburg führt: So lief das 1. Drittel

Erste Pause in Augsburg: Die Adler geraten zwar früh in Rückstand, haben nach dem Tor von Abbott (4.) aber zahlreiche Torchancen. Dennoch kann Payerl (17.) in der Folge erhöhen. Praktisch im Gegenzug verkürzt Shinnimin, sodass die Panther mit einer 2:1-Führung in die Kabine gehen. Wir sind gespannt auf das zweite Drittel!

18. Minute: Da ist die schnelle Antwort! Loibl spielt den Puck zu Shinnimin, der eiskalt zum 1:2 aus Adler-Sicht trifft.

17. Minute: Unglaublich! Die Adler machen das Spiel, Augsburg das zweite Tor. Payerl trifft zum 2:0.

11. Minute: Die Adler erhöhen den Druck: Plachtas Schuss wird von Keller pariert.

9. Minute: Mannheim kommt über Loibl und Wolf zu ersten guten Chancen, noch ohne Fortune.

4. Minute: Und jetzt hat es geklingelt! Die Adler-Defensive agiert zu passiv, Abbott jagt die Scheibe aus zentraler Position in die Maschen - 1:0 für Augsburg.

2. Minute: Großchance für die Hausherren: Reul verliert die Scheibe fahrlässig, Clarke scheitert allerdings an Endras.

1. Minute: Das Spiel läuft!

Adler Mannheim in Augsburg im Einsatz: Katic fehlt, Youngster feiert Debüt

16:30 Uhr: Das Lineup der Adler Mannheim ist da! Mark Katic fällt angeschlagen aus. Dafür rückt der 18-jährige Debütant Arkadiusz Dziambor ins Aufgebot von Pavel Gross.

Augsburger Panther - Adler Mannheim heute live im Free-TV und Stream

Fünf Spiele, fünf Siege! Die Adler Mannheim gehen mit einer weißen Weste in den kommenden Spieltag der DEL-Gruppe-Süd. Nach dem Heimerfolg gegen die Schwenninger Wild Wings hat der Meister von 2019 zudem die Tabellenführung übernommen. Am Sonntag (10. Januar/17 Uhr) bestreiten die Adler ihr zweite Auswärtsspiel beim Tabellenletzten Augsburger Panther. Die Partie wird sowohl auf Magenta Sport als auch bei Sport1 im TV und Live-Stream zu sehen sein. (nwo)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare