Panther demütigen den Meister

Debakel in Augsburg! Adler weiter im Sinkflug

+
Mathieu Carle muss mit den Adlern die siebte Niederlage in Folge wegstecken. (Archivfoto)

Augsburg – Die Krise der Adler Mannheim wird immer schlimmer! Bei den Augsburger Panther verliert der Meister klar mit 1:5 und muss bereits die siebte Pleite in Folge einstecken.

Das Team von Trainer Greg Ireland kommt einfach nicht aus der Misere! 

Früher Rückstand

Die Anfangsphase im Curt-Frenzel-Stadion passt ins Bild der vergangenen Wochen. Bereits nach sieben Minuten laufen die Mannheimer durch einen Doppelschlag der Hausherren einem 0:2-Rückstand hinterher. Ivan Ciernik (5.) und Benjamin Hanowski (6.) erzielen die Treffer für die Panther. Die Adler lassen hingegen ihre Chance wieder einmal zu leichtfertig liegen.

Treyelyan trifft doppelt

Und auch im Mittelabschnitt jubeln nur die Fuggerstädter. Thomas Jordan Trevelyan (33.) erhöht nach einem Konter auf 3:0 für die Panther. Nur fünf Minuten später dann die Vorentscheidung: Erneut ist es Treyelyan, der Dennis Endras zum 4:0 überwindet. Greg Ireland reagiert und nimmt einen Torwartwechsel vor.

Die Quadratestädter versuchen zwar im letzten Drittel Schadensbegrenzung zu betreiben, doch dem Team um Kapitän Marcus Kink gelingt an diesem Abend fast nichts. Im Gegenteil: Die Augsburger machen neun Minuten vor dem Ende durch ein Tor von Mark Mancari sogar das 5:0. Andrew Joudrey (55.) sorgt lediglich noch für den Ehrentreffer zum 1:5. 

Am Dienstag geht es nach Düsseldorf

Durch die siebte Niederlage in Folge sind die Adler jetzt auf Platz vier abgerutscht. Wenn man bedenkt, dass die Mannheimer zudem noch mehr Spiele als die Konkurrenz absolviert haben, könnte sich der Absturz bald auch tabellarisch noch negativer auswirken.

Am Dienstag, 22. Dezember, bestreitet der amtierende Meister dann bei der Düsseldorfer EG sein letztes Meisterschaftsspiel in diesem Jahr. 

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare