Mit neuem Trainerteam 

„Ein gutes Gefühl nach Mannheim zu kommen" - Adler stellen Headcoach Pavel Gross vor

+
Pavel Gross ist der neue Headcoach der Adler Mannheim.

Mannheim - Die Adler Mannheim haben ihr neues Trainerteam um Headcoach Pavel Gross vorgestellt. Was die Ziele des Tschechen für die kommende Saison sind: 

Großer Umbruch bei den Adlern!

Die Blau-Weiß-Roten starten mit enormen Veränderungen in die kommende Spielzeit. Neben dem neuen Headcoach Pavel Gross haben die Mannheimer die beiden Assistenztrainer Mike Pellegrims und Pertti Pasanen, sowie Manager Jan-Axel Alavaara vorgestellt. 

Nach zehn Jahren Wolfsburg, jetzt Mannheim

Dass mit Gross ein ausgewiesener Fachmann nach Mannheim kommt, hat er in den vergangenen zehn Jahren bei den Grizzlys Wolfsburg eindrucksvoll bewiesen. Seit 2012 hat er mit den Niedersachsen stets mindestens das Halbfinale in den Playoff-Spielen erreicht. 

In der Vergangenheit haben sich die Wolfsburger sogar zweimal fürs DEL-Finale qualifiziert - zum Titel hat es trotz der guten Arbeit von Gross aber nie gereicht. 

„Mannheim ist eine sehr reizvolle Aufgabe. Für mich ging es darum den nächsten Schritt zu machen. Wolfsburg war eine kleine aber feine Organisation. Die Erwartungen hier sind enorm und wir werden unser bestes geben um sie zu erfüllen", so der 50-jährige. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Adler Mannheim“ und verpasse keine Nachricht über die Adler

Rückkehr an alte Wirkungsstätte

Mit Gross kommt kein Unbekannter nach Mannheim. Im Adler-Trikot ist der deutsch-tscheche von 1994-1999 für die Quadratstadt aufgelaufen und hat zwischen 1997 und 1999 drei DEL-Meisterschaften mit dem Traditionsverein gefeiert. „Man kennt die Umgebung, man kennt die Leute, nur die Halle kenne ich noch nicht so gut. Es ist ein gutes Gefühl nach Mannheim zu kommen", so der dienstälteste Coach der DEL.

Mit dem neuen Assistenztrainer Mike Pellegrims hat Gross einen alten Bekannten an seiner Seite. „Pavel und ich haben schon damals zusammengearbeitet, von daher war die Entscheidung nicht schwer nach Mannheim zu gehen. Wir haben hier auch drei Jahre zusammengespielt, von daher ist es auch eine Rückkehr in die Heimat", so der letztjährige Coach der Düsseldorfer EG.

Mit Gross wird in Mannheim alles auf einen konzeptionellen Neustart hinauslaufen. „Wir werden hundertprozentig nicht unser bestes Spiel im September oder Oktober zeigen, aber wir werden uns Schritt für Schritt entwickeln und uns stetig verbessern", so der deutsch-tscheche.

Man darf also auf den Adler-Umbruch gespannt sein...

mab

Kommentare