Guter Start ins Wochenende 

Heimsieg gegen Straubing: Adler stoppen Negativ-Lauf! 

+
Die Adler Mannheim bejubeln den Heimsieg gegen Straubing Tigers.

Mannheim – Nach drei Niederlagen in Folge fahren die Adler Mannheim mal wieder einen Sieg ein. Gegen die Straubing Tigers überzeugt vor allem die Offensive.

Vor 9.779 Zuschauern gewinnen die Adler Mannheim am Freitagabend gegen die Straubing Tigers mit 5:2 (2:1; 2:0; 1:1). 

Eigentlich müssen die Mannheimer schon in der 12. Minute in Führung gehen, doch der Schuss von Brent Raedeke geht erst an den linken und dann an den rechten Innenpfosten. Auch der Videobeweis kann den Adlern in dieser Situation nicht helfen.

Fotos vom Adler-Heimsieg gegen Straubing Tigers

Das erste Tor fällt eine Minute später auf der anderen Seite. Der ehemalige Jungadler Alexander Oblinger bezwingt Adler-Keeper Dennis Endras, der rechtzeitig fit geworden ist. In Überzahl die Antwort der Gastgeber: Garret Festerling fälscht einen Schuss von Daniel Sparre ab - Drew MacIntyre, der in der vergangenen Saison noch das Adler-Tor gehütet hat, ist geschlagen. Kurz vor der ersten Pause legt das Team von Sean Simpson nach und Daniel Sparre besorgt die 2:1-Führung.

Die Adler nehmen den Schwung mit in das Mitteldrittel und erhöhen durch Luke Adam (31.) und Alex Lambacher (32.) auf 4:1. Straubing kann im letzten Drittel zwar noch einmal verkürzen, doch der Sieg ist letztlich nicht mehr gefährdet. Phil Hungerecker (54.) trifft zum 5:2-Endstand.

Am Sonntag (26. November/17 Uhr) gastieren die Adler Mannheim bei den Eisbären Berlin.

Adler Mannheim – Straubing Tigers 5:2 (2:1; 2:0; 1:1)

Tore: 0:1 Oblinger (13.), 1:1 Festerling (15.), 2:1 Sparre (20.), 3:1 Adam (31.), 4:1 Lambacher (32.), 4:2 Röthke (52.), 5:2 Hungerecker (54.)

nwo

Mehr zum Thema

Kommentare