Neuigkeiten von den Adlern

Hungerecker und Kolarik verlängern - Ziffzer kehrt zurück

+
Phil Hungerecker spielt seit Sommer 2017 für die Adler Mannheim.

Mannheim – Mit Phil Hungerecker und Chad Kolarik bleiben gleich zwei Leistungsträger den Adler Mannheim treu. Youri Ziffzer feiert indes sein Comeback - in neuer Funktion:

Phil Hungerecker zählt zu den positiven Überraschungen in dieser DEL-Saison! In bisher 46 Spielen hat der Neuzugang für die Adler Mannheim 17 Tore erzielt und neun Treffer vorbereitet.

Wie die Blau-Weiß-Roten am Mittwoch bekanntgeben, hat der Youngster seinen Kontrakt aufgrund einer Option vorzeitig bis 2020 verlängert. Während der bis zum 28. Februar andauernden Olympia-Pause wird der 23-Jährige zu seinem ehemaligen Verein Kassel Huskies in die DEL 2 zurückkehren. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Adler Mannheim“ und verpasse keine Nachricht über die Adler

Sowohl bei den Auswärtspartien gegen Kaufbeuren und Freiburg als auch bei den Heimspielen gegen Bad Nauheim, Heilbronn und Crimmitschau wird Hungerecker im Kader der Hessen stehen. In der vergangenen Spielzeit hat der Lüneburger 61-DEL2-Partien für Kassel bestritten.

Auch Kolarik verlängert, Ziffzer neuer Teamleiter 

Auch Chad Kolarik, der mit 44 Punkten (22 Toren und 22 Vorlagen) Topscorer der Mannheimer ist, hat seinen Kontrakt verlängert und unterschreibt ein neues Arbeitspapier bis 2019.

Youri Ziffzer hat von 2014 bis 2017 für die erste Mannschaft Adler gespielt.

Youri Ziffzer, der seine Karriere bei den Adler Mannheim im Sommer 2017 beendet hat, kehrt indes in die Quadratestadt zurück und wird den neu geschaffenen Posten des Teamleiters übernehmen.  

„Wir freuen uns, mit Youri einen ehemaligen Adler-Spieler für den neu geschaffenen Posten des Teamleiters gefunden zu haben. Die Aufgaben im gesamten sportlichen Bereich eines Proficlubs sind mittlerweile so vielfältig, dass die Position eines Teamleiters elementar wichtig ist. Youri wird sich ab sofort mit den Arbeitsabläufen vertraut machen und künftig eng mit dem Trainerstab und dem Manager zusammenarbeiten“, so Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp. 

Ziffzer soll in erster Linie als Bindeglied zwischen Trainer, Manager, Geschäftsführung und Mannschaft fungieren und organisatorische Tätigkeiten verantworten wie die Planung und Koordination von Terminen, Trainingslagern, Auswärtsfahrten oder Hotelaufenthalten. 

Uns ist wichtig, dass die Mannschaft einen weiteren vertrauensvollen Ansprechpartner an ihrer Seite hat, der für reibungslose Abläufe sorgt. Er soll nah am Team sein und dem künftigen Sportmanager, der für die Zusammenstellung des Kaders verantwortlich ist, den Rücken freihalten“, gibt Hopp zu verstehen. 

„Es ist schön, wieder ein Teil der Adler zu sein. Ich werde nun die Zeit nutzen, um die genauen Prozesse in unserer Organisation kennenzulernen und bestens vorbereitet im Hintergrund die neue Saison zu planen. Ich freue mich auch, demnächst wieder enger mit dem Team zusammenzuarbeiten und die Abläufe gemeinsam mit dem Trainer- und Betreuerteam zu koordinieren. Ich wünsche der Mannschaft für den Rest der Saison natürlich viel Erfolg und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen seitens der Adler“, sagt Ziffzer.

>>> Mehrere Wochen Pause für Carle

>>> Das ist der Adler-Fahrplan in der Olympia-Pause

nwo

Kommentare