Klarer Sieg gegen Esbjerg

Adler erstmals im Champions-League-Achtelfinale!

+
Die Adler dürfen sich über drei Punkte in Esbjerg freuen. (Archivfoto)

Esbjerg – Beim dänischen Vertreter Esbjerg Energy fahren die Adler Mannheim am Dienstagabend drei Punkte ein und machen somit den Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse perfekt. 

Die rund 100 mitgereisten Adler-Fans sollten die Reise nach Esbjerg nicht bereuen. Durch den 6:2-Auswärtssieg ziehen die Mannheimer erstmals in ihrer Vereinsgeschichte ins Achtelfinale der Champions Hockey League ein.

Ohne die verletzten Brent Raedeke und Mathieu Carle gehen die Blau-Weiß-Roten, bei denen Chet Pickard das Tor hütet, nach 14 Minuten verdient in Führung. David Wolf fälscht einen Schuss von Garrett Festerling entscheidend ab.

Schlagabtausch im Mitteldrittel 

Im Mittelabschnitt können die Dänen die Partie zunächst drehen. Felix Scheel in Überzahl (23.) und Carson McMillan (27.) besorgen innerhalb weniger Minuten das 2:1. Ärgerlich: Devin Setoguchi hat nach dem Ausgleich die große Chance zur Adler-Führung, der Schuss des Neuzugangs geht aber an den Pfosten.

>>> Alle News zu den Adlern gibt es auf unserer Facebook-Seite „Meine Adler Mannheim“

Besser macht es Chad Kolarik (30.)! Nach einem Zuspiel von Luke Adam jagt der US-Amerikaner die Scheibe in die Maschen. Die Adler bleiben jetzt am Drücker und übernehmen vier Minuten vor der zweiten Pause erneut die Führung. Adam (35.) hält nach einem strammen Schuss von Setoguchi den Schläger rein - 3:2 für Mannheim!

Adler souverän

Im letzten Drittel darf sich dann auch Setoguchi endlich in die Torschützenliste eintragen. Der 30-Jährige sorgt mit seinem Treffer zum 4:2 für die Vorentscheidung. Der Torhunger der Adler ist noch nicht gestillt. Carlo Colaiacovo und erneut Devin Setoguchi (54.) stellen den 6:2-Endstand her.

Durch den Dreier hat das Team von Coach Sean Simpson bereits einen Spieltag vor dem Ende der Gruppenphase den Einzug ins Achtelfinale sicher. Im Fernduell mit HC Ocelari Trinec wird es am letzten Spieltag noch darum gehen, wer Erster und wer Zweiter in der Gruppe D wird.

Am Freitag (6. Oktober/19:30 Uhr) empfangen die Adler Mannheim in der DEL den ERC Ingolstadt.

Esbjerg Energy – Adler Mannheim 2:6 (0:1; 2:2; 0:3)

Tore: 0:1 Wolf (14.), 1:1 Scheel (23.), 2:1 McMilan (27.), 2:2 Kolarik (30.), 2:3 Adam (35.), 2:4 Setoguchi (48.), 2:5 Colaiacovo (54.), 2:6 Setoguchi (54.)

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare