1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Starke Aufholjagd: Adler Mannheim mühen sich zu Overtime-Sieg gegen Krefeld

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Die Adler Mannheim schlagen die Krefeld Pinguine.
Die Adler Mannheim schlagen die Krefeld Pinguine. © Andreas Gora/dpa

Die Adler Mannheim haben mit viel Mühe gegen Schlusslicht Krefeld gewonnen. Nach einem Zwei-Tore-Rückstand feiern die Blau-Weiß-Roten einen Overtime-Sieg über die Pinguine:

Die Adler Mannheim haben mit viel Mühe ihren dritten DEL-Sieg in Folge gefeiert. Am Dienstagabend schlagen die Blau-Weiß-Roten Schlusslicht Krefeld mit 3:2 (0:1, 1:1, 1:0) in der Overtime. Alexander Weiß (11./24.) hat die Pinguine zunächst mit einem Doppelpack in Führung gebracht, ehe Lean Bergmann (39.), Matthias Plachta (57.) und Korbinian Holzer die Partie drehen.

PartieAdler Mannheim - Krefeld Pinguine 3:2 OT (0:1, 1:1, 1:0)
Tore0:1 Weiß (11.), 0:2 Weiß (24.), 1:2 Bergmann (39.), 2:2 Plachta (57.), 3:2 Holzer OT

Adler Mannheim mühen sich zu Overtime-Sieg gegen Krefeld Pinguine

Die Adler sind zwar spielbestimmend, tun sich aber von Beginn an gegen defensiv gut organisierte Krefelder schwer. Per Konter gehen die Pinguine nach elf Minuten durch Weiß (11.) in Führung. Auch in der Folge sind die Gäste gefährlicher: Anton Berlyov verpasst das 2:0 nur knapp. Die beste Adler-Gelegenheit lässt Matthias Plachta (19.) kurz vor dem Ende des ersten Drittels liegen, sodass es mit dem knappen Rückstand aus Sicht der Blau-Weiß-Roten in die Pause geht.

Kurz nach dem Beginn des Mittelabschnitts werden die Mannheimer durch den zweiten Treffer von Weiß (24.) im Powerplay geschockt. Nachdem das Team von Headcoach Pavel Gross zunächst ein ums andere Mal am starken Krefeld-Goalie Oleg Shilin scheitert, verkürzt Bergmann (39.) kurz vor dem Ende des zweiten Drittels auf 1:2.

Adler Mannheim feiern Overtime-Sieg gegen Krefeld Pinguine

Im Schlussabschnitt lässt Desjardins zunächst die Großchance auf den Ausgleich liegen, drei Minuten vor dem Ende macht es Plachta besser und schießt die Adler in die Overtime. Dort sorgt Holzer schließlich für den dritten Saisonsieg in Folge.

Adler Mannheim feiern Overtime-Sieg gegen Krefeld Pinguine – der Ticker zum Nachlesen

61. Minute: TOOOOOOR für die Adler! Holzer entscheidet die Partie.

61. Minute: Die Overtime läuft.

Adler Mannheim gegen Krefeld Pinguine – es geht in die Overtime

60. Minute: Braun hat den Last-Minute-Sieg auf dem Schläger, Brückmann reagiert glänzend!

57. Minute: TOOOOOOOOR für die Adler! Bei einem Pass von Akdag hält Plachta die Kelle rein und gleicht somit aus.

55. Minute: Das MUSS der Ausgleich sein! Desjardins muss nur noch einschieben, Shilin reagiert aber überragend.

53. Minute: Krefeld wieder komplett.

51. Minute: Strafe gegen Gläßl (Haken). Nun die Powerplay-Chance für Mannheim!

50. Minute: Die Krefelder machen hinten dicht, Mannheim rennt immer wieder an.

47. Minute: Das Spiel plätschert derzeit ein wenig vor sich hin.

46. Minute: Wichtiger Defensiv-Block von Larkin.

42. Minute: Abwehrfehler der Gäste: Bergmann ist durch, kann die Scheibe aber nicht Richtung Tor bringen.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft.

Adler Mannheim verkürzen gegen Krefeld Pinguine – so lief der Mittelabschnitt

Nun ist Pause. Der Anschlusstreffer der Mannheimer kommt zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt. Bis auf den Gegentreffer hat Krefeld bislang ein klasse Spiel gemacht. Man darf gespannt sein, ob die Gäste ihre Führung auch im Schlussabschnitt halten können - bis gleich!

39. Minute: Da ist der Anschlusstreffer! Bergmann haut die Scheibe ins lange Eck.

37. Minute: Fast das 0:3! Brückmann verhindert mit einer Glanztat gegen Hersley den nächsten Treffer.

35. Minute: So langsam wäre der Anschlusstreffer fällig. Auch Bast verzieht aus kurzer Distanz.

32. Minute: Dicke Chance für Rendulic, wieder ist Shilin zur Stelle.

30. Minute: Krefeld steht nun hinten wieder kompakt, die Adler beißen sich ein wenig die Zähne aus.

26. Minute: Mannheim ist wieder komplett.

25. Minute: Die Adler kontern: Larkin kommt zum Abschluss, scheitert aber an Shilin.

25. Minute: Krefeld erhöht im Powerplay! Langer Pass auf Weiß, der zum Doppelpack einschiebt.

23. Minute: Strafe gegen Larkin (Halten).

21. Minute: Der Mittelabschnitt läuft.

Adler Mannheim gegen Krefeld Pinguine hinten – so lief das 1. Drittel

Pause in Mannheim. Bahnt sich eine Überraschung in der SAP Arena an? Schlusslicht Krefeld führt nach einem Konter, den Weiß (11.) vollendet, mit 1:0 bei den Adler Mannheim - und das nichtmal unverdient! Die Blau-Weiß-Roten sind zwar tonangebend, können sich aber kaum Chancen erspielen. Die besseren Gelegenheiten hatten die Gäste. Wir melden uns gleich zurück!

19. Minute: Beste Chance nun für die Gastgeber! Larkin scheitert aus kurzer Distanz an Shilin.

17. Minute: Bislang kommen hauptsächlich Fernschüsse auf das Tor von Shilin - alles nichts zwingendes.

15. Minute: Fast das 2:0! Nach einem schönen Spielzug schießt Berlyov den Puck aus kurzer Distanz knapp vorbei.

13. Minute: Erstes Powerbreak. Wie reagieren die Hausherren nun auf den Schock?

11. Minute: Das Schlusslicht führt in Mannheim! Krefeld kontert, Weiß bleibt frei vor Brückmann cool. Kalte Dusche für die Adler!

8. Minute: Krefeld macht das defensiv bislang gut. Die Mannheimer sind zwar tonangebend, hatten aber noch keine nennenswerte Gelegenheit.

6. Minute: Die Adler erhöhen nun den Druck.

3. Minute: Die Gäste haben direkt die dicke Chance zur Führung – Brückmann reagiert aus kurzer Distanz klasse.

1. Minute: Die Partie läuft.

19 Uhr: In 30 Minuten geht es in der SAP Arena los! Mittlerweile ist auch das Lineup der Adler Mannheim gegen die Krefeld Pinguine da: Während Ilari Melart zurückkehrt, muss Kapitän Denis Reul angeschlagen passen.

1. Reihe: Wohlgemuth, Desjardins, Plachta, Melart, Akdag

2. Reihe: Dawes, Szwarz, Bergmann, Preto, Larkin

3. Reihe: Krämmer, Bast, Rendulic, Dziambor, Holzer

4. Reihe: Tosto, Klos, Thiel

Torhüter: Brückmann, Mnich

Adler Mannheim gegen Krefeld Pinguine im Live-Ticker - Erste Infos zur Partie

Englische Woche in der DEL! Die Adler Mannheim sind nach ihrem Sechs-Punkte-Wochenende bereits am Dienstag (21. September) wieder im Einsatz. Nach dem Sieg bei Meister Eisbären Berlin wollen die Blau-Weiß-Roten in der SAP Arena gegen die Krefeld Pinguine nachlegen.

Während die Mannheimer trotz ihrer Personalsorgen einen ordentlichen Saisonstart hingelegt haben, stehen die Pinguine nach drei absolvierten Spielen immer noch ohne Punkt auf dem letzten Tabellenplatz der DEL. Übertragen wird die Partie Adler Mannheim gegen Krefeld Pinguine ausschließlich von Magenta Sport. (mab)

Auch interessant

Kommentare