1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Ex-Torwart ist tot: Adler Mannheim trauern um Kult-Goalie Joachim „Bibi“ Appel (†54)

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Die Adler Mannheim trauern um Joachim Appel, der im Alter von 54 Jahren gestorben ist.
Die Adler Mannheim trauern um Joachim Appel, der im Alter von 54 Jahren gestorben ist. © Nils Wollenschläger/MANNHEIM24

Mannheim - Die Adler Mannheim trauern um ihren ehemaligen Torhüter Joachim „Bibi“ Appel. Der frühere Torhüter ist im Alter von nur 54 Jahren gestorben.

Joachim „Bibi“ Appel ist tot. Wie die Adler Mannheim am Dienstag (18. Januar) mitteilen, ist der ehemalige Torhüter am vergangenen Freitag im Alter von nur 54 Jahren in Mannheim gestorben. Appel hat bereits in der Saison 1993/94 für den Mannheimer ERC gespielt, ehe er auch die ersten drei DEL-Jahren im Kader der Adler Mannheim gestanden ist. 1997 feiert der beliebte Goalie mit den Adlern die Meisterschaft.

Ex-Torwart ist tot: Adler Mannheim trauern um Joachim „Bibi“ Appel (†54)

Die Nachricht über den Tod von Bibi hat uns alle sehr überraschend getroffen“, sagt Adler-Geschäftsführer Matthias Binder. „Bibi war eine Frohnatur, ein Kumpeltyp, brannte für Eishockey und stellte sich stets in den Dienst der Mannschaft. Genauso werden wir ihn in Erinnerung behalten“, so Binder weiter.

Nach seiner Zeit in Mannheim spielt Appel in der DEL jeweils eine Saison für Frankfurt und Kassel. 2004/05 bestreitet er noch einmal zwei Partien für die Hamburg Freezers. Im Alter von 38 Jahren beendet er seine aktive Eishockey-Karriere. „Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten der Familie, den Angehörigen und Freunden. Wir wünschen den Hinterbliebenen viel Kraft in diesen schweren Zeiten“, schreiben die Adler Mannheim auf ihrer Homepage. (nwo)

Auch interessant

Kommentare