Kader für 2020/21

Adler Mannheim trennen sich von Torhüter-Duo und Stürmer Raedeke

+
Johan Gustafsson verlässt die Adler Mannheim.

Mannheim – Nachdem die Saison wegen des Coronavirus beendet worden ist, haben die Adler Mannheim drei Abgänge für die kommende Spielzeit verkündet.

  • Adler Mannheim treffen weitere Personalentscheidungen.
  • Johan Gustafsson, Mirko Pantkowski und Brent Raedeke verlassen die Adler.
  • Zuvor hat der Meister mehrere Vertragsverlängerungen verkündet.

Nach dem abrupten Saison-Ende in der DEL haben die Adler Mannheim weitere Personalentscheidungen getroffen. Wie der Meister von 2019 am Dienstag (17. März) mitteilt, werden die beiden Torhüter Johan Gustafsson und Mirko Pantkowski sowie Stürmer Brent Raedeke die Organisation verlassen.

Adler Mannheim: Gustafsson und Pantkowski wechseln

Gustafsson ist im vergangenen Sommer vom amtierenden CHL-Sieger Frölunda Indians zu den Adlern gewechselt. Der 28-jährige Schwede steht in 21 DEL-Partien zwischen den Pfosten und bringt es bei einem Schnitt von 2,64 Gegentoren pro Spiel auf eine Fangquote von 88,8 Prozent. 

Förderlizenzspieler Pantkowski wird Mannheim nach insgesamt sechs Jahren ebenfalls verlassen. Der 1,83 Meter große und 75 Kilogramm schwere Torhüter durchläuft zunächst die Nachwuchsabteilungen seines Heimatvereins in Kassel, ehe er sich zur Saison 2014/15 den Jungadlern anschließt. Ab der Spielzeit 2016/17 gehört Pantkowski zum Kader der Adler, sammelt aber überwiegend bei den Kooperationspartnern Kassel Huskies und Heilbronner Falken Profierfahrung. Für die Adler absolviert Pantkowski insgesamt vier DEL-Spiele.

Adler Mannheim: Brent Raedeke - Abschied nach fünf Jahren

Brent Raedeke hat seit 2015 das Trikot der Adler getragen. Der im kanadischen Regina geborene Angreifer läuft in den vergangenen fünf Spielzeiten 201-mal für die Adler in der DEL auf. Dabei erzielt Raedeke 37 Tore und verbucht 33 Vorlagen.

Zuvor haben die Adler bereits bekanntgegeben, dass Janik Möser und Phil Hungerecker den Meister verlassen. Mit Mark Katic, Andrew Desjardins, Tommi Huhtala, Cody Lampl, Matthias Plachta, Nico Krämmer und Joonas Lehtivuori haben die Blau-Weiß-Roten indes verlängert.

nwo/PM

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare