Heimsieg gegen Berlin

Adler revanchieren sich im Penaltyschießen

+

Mannheim – Was würden die Adler Mannheim nur ohne Ryan MacMurchy machen? Im „Rückspiel“ gegen die Eisbären Berlin avanciert der Kanadier wieder einmal zum Matchwinner.

Zwei Tage nach der 2:3-Overtime Niederlage in Berlin, kann sich das Team von Headcoach Sean Simpson vor heimischer Kulisse revanchieren. Entschieden wird die Partie allerdings erst im Penaltyschießen.

Die Adler werden im ersten Drittel kalt erwischt. In der achten Minuten kontern sich die Eisbären, die von rund 1.200 Fans unterstützt werden, durch die Hintermannschaft der Mannheimer und gehen durch Jamie MacQueen in Führung gehen

Fotos: Adler holen Zusatzpunkt gegen Berlin

Kurz darauf nutzen die Gäste, die das schlechteste Powerplay der Liga haben, die Unsicherheit der Adler erneut aus und erhöhen in Überzahl auf 0:2. Constanin Braun fälscht einen Schuss von Frank Hördler ab, die Scheibe geht durch die Schoner von Adler-Keeper Dennis Endras ins Tor.

In der Folgephase finden die Gastgeber zwar etwas besser in die Partie, doch die Adler-Offensive ist bisher zu harmlos. So bleibt beispielsweise ein starkes Powerplay ungenutzt. 

MacMurchy-Show im Mittelabschnitt

Die Mannheimer drängen nach der ersten Pause auf den Anschlusstreffer - mit Erfolg! Chad Kolarik ‚wuselt‘ sich durch die Eisbären-Abwehr, behält die Übersicht und bedient Ryan MacMurchy, der die Scheibe in gewohnter Manier im Tor unterbringt.

Der Ausgleich lässt nicht lange auf sich warten. Nach einem Bully schnappt sich Luke Adam den Puck und legt für Ryan MacMurchy auf, der seinen zweiten Treffer erzielt. Der Kanadier befindet sich seit seinem Comeback nach seiner langen Verletzungspause in absoluter Topform.

Ullmann bringt Adler in Führung

Nachdem Christoph Ullmann (47.) erst an Petri Vehanen scheitert, kann der Routinier den Finnen wenige Augenblicke später bezwingen und bringt die Adler das erste Mal in dieser Partie in Führung. Lange Zeit steht die Adler-Abwehr stabil, doch dann kommt die 57. Minute!

Nach einem Bullygewinn zimmert Michael Dupont den Puck zum erneuten Ausgleich ins Netz. In der Folge haben die Gäste sogar die Chance, das Spiel noch in der regulären Spielzeit für sich zu entscheiden, doch wie bereits am Freitag geht die Partie in die Overtime. In der Verlängerung überstehen die Adler eine Unterzahlsituation und retten sich schließlich ins Penaltyschießen.

MacMurchy und Endras retten Zusatzpunkt

Während die Eisbären alle ihre Penaltys verschießen, trifft Ryan MacMurchy als einziger Adler-Schütze und sichert somit den Zusatzpunkt. Dadurch festigen die Mannheimer den vierten Tabellenplatz, die Berliner müssen hingegen weiterhin um die Playoff-Teilnahme bangen.

-----------

Am Mittwoch, 25. Januar, gastieren die Adler Mannheim dann bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven.

Übersicht

Adler Mannheim – Eisbären Berlin 4:3 n.P. (0:2; 2:0; 0:0; 1:0)

Tore: 0:1 MacQueen (9.), 0:2 Braun (11.), 1:2 MacMurchy (27.), 2:2 MacMurchy (31.), 3:2 Ullmann (48.), 3:3 Dupont (57.), 4:3 MacMurchy (P)

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare