Zwei Punkte

Adler ringen Augsburg in Overtime nieder

+
Denis Reul und die Adler Mannheim gewinnen in der Overtime.

Mannheim – In einem eher durchwachsenen DEL-Spiel schlagen die Adler Mannheim vor heimischer Kulisse die Augsburger Panther. Die Entscheidung fällt erst in der Overtime. 

In der SAP Arena kommt es zum Duell der Serien. Während die Adler in Wolfsburg ihren dritten Sieg in Folge gefeiert haben, sind die Augsburger Panther sogar seit fünf Spielen ungeschlagen.

Die Hausherren, bei denen Neuzugang Carlo Colaiacovo noch nicht im Aufgebot steht, finden ganz ordentlich in die Partie und gehen in der sechsten Minute in Führung. Denis Reul passt die Scheibe zu Danny Richmond. Der US-Amerikaner, der gegen die Grizzlys das Siegtor erzielt hat, zieht ab und letztlich lenkt Garrett Festerling den Puck zum 1:0 ins Tor.

Das Team von Coach Sean Simpson verpasst in der Folge den zweiten Treffer. Zwei Minuten vor der ersten Pause sind die Gäste zur Stelle. T.J. Trevelyan bezwingt Dennis Endras und gleicht aus. 

Overtime bringt Entscheidung

Im Mittelabschnitt ist die Partie zerfahren. Die Zuschauer in der SAP Arena sehen kaum Torchancen, sodass es mit 1:1 in das letzte Drittel geht. 

Nachdem die ersten zehn Minuten im Schlussabschnitt ähnlich verlaufen, gibt es dann binnen weniger Sekunden zwei große Chancen. Erst rettet Dennis Endras gegen Drew LeBlanc und im Gegenzug prüft Brent Raedeke den starken Panther-Keeper Jonathan Boutin. Die Partie geht in die Overtime.

Und dann können die Adler-Fans jubeln! Kurz nach Beginn der Verlängerung jagt Luke Adam die Scheibe ins Tor und beschert den Mannheimern somit den Extrapunkt.

------

Am kommenden Wochenende treffen die Adler Mannheim auf die Fischtwon Pinguins (2. Dezember) und den EHC Red Bull München (4. Dezember).

Übersicht:

Adler Mannheim - Augsburger Panther 2:1 n.V. (1:1 ; 0:0 ; 0:0 ; 1:0)

Tore: 1:0 Festerling (6.), 1:1 T.J. Trevelyan (18.), 2:1 Adam (62.)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare