Sieg in Krefeld

Adler-Party wird mit drei Punkten gekrönt

+
Archiv

Krefeld – Die Adler Mannheim haben den Negativtrend der letzten Spiele gestoppt und fahren in Krefeld drei Punkte ein. Sehr zur Freude der zahlreich mitgereisten Fans:

Die Adler sind von über 1.000 Fans, die mit dem Sonderzug angereist sind, nach Krefeld begleitet worden. Klar, dass die mitgereisten Anhänger von der Tribüne für eine lautstarke Unterstützung sorgen.

Das erste Drittel verläuft aus Sicht der Adler allerdings nicht nach Plan. Nach einer Anfangsphase, die von vielen Zeitstrafen geprägt gewesen ist, gehen die Gastgeber nicht unverdient in Führung. Mikko Vainonen (12.) bezwingt Dennis Endras mit einem strammen Schuss.

Starker Mittelabschnitt

Im Mittelabschnitt kommen die Quadratestädter dann aber richtig in Fahrt. Durch die Tore von Chad Kolarik (25.), Carlo Colaiacovo (33.), der seinen ersten Treffer für die Blau-Weiß-Roten erzielt, und Mathieu Carle (37.) drehen die Gäste die Partie und gehen mit einer 3:1-Führung in die letzte Pause. 

Das Team von Coach Sean Simpson lässt nicht locker und kann nachlegen. Nach einer klasse Vorarbeit von Routinier Marcel Goc erhöht Luke Adam (44.) auf 4:1. Die Krefelder kommen zwar noch einmal auf zwei Tore ran, doch den Schlusspunkt setzt Carlo Colaiacovo, der Sekunden vor dem Ende mit seinem zweiten Treffer zum 5:2-Endstand trifft.

Übersicht:

Krefeld Pinguine – Adler Mannheim 2:5 (1:0 ; 0:3 ; 1:2)

Tore: 1:0 Vaionen (12.), 1:1 Kolarik (25.), 1:2 Colaicovo (33.), 1:3 Carle (37.), 1:4 Adam (44.), 2:4 Rosa (49.), 2:5 Colaicovo (59.)

_______

Am kommenden Wochenende treffen die Adler Mannheim auf die Kölner Haie (16. Dezember, SAP Arena) und den EHC Red Bull München (18. Dezember, Münchener Olympiahalle).

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare