Bei Gross-Jubiläum

Klarer Sieg im DEL-Klassiker: Adler feiern Tor-Gala gegen Eisbären Berlin

+
Adler Mannheim - Eisbären Berlin

Mannheim – Dank eines furiosen zweiten Drittels feiern die Adler Mannheim einen klaren Heimsieg gegen die Eisbären Berlin. So lief die Partie in der SAP Arena.

  • DEL: Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin.
  • Adler feiern klaren 7:3-Heimsieg.
  • Bereits nach dem 2. Drittel führen die Adler Mannheim klar mit 6:1.

Die Adler Mannheim haben das Aus in der Champions Hockey League gut weggesteckt! Am Freitagabend (22. November) gewinnt der Meister gegen die Eisbären Berlin mit 7:3 (2:1, 4:0, 1:2). Bereits im zweiten Drittel sorgen die Blau-Weiß-Roten, die vor heimischer Kulisse den zweiten DEL-Sieg in Folge feiern, für die Vorentscheidung.

Adler Mannheim erspielen sich klare Führung gegen Eisbären Berlin

Sein 600. DEL-Spiel als Trainer verläuft aus Sicht von Pavel Gross bereits im ersten Drittel nach Plan. Die Adler machen von Beginn an Druck und gehen nach sieben Minuten verdient in Führung: Jan-Mikael Järvinen verlädt Eisbären-Goalie Sebastian Dahm mit einer klasse Bewegung und macht das 1:0. In der Folge kontrolliert Mannheim die Partie, praktisch aus dem Nichts kann allerdings Mark Olver (16.) ausgleichen. In Unterzahl (!) dann jedoch die Antwort der Adler: Nach Vorlage von Järvinen trifft Joonas Lehtivuori kurz vor der Pause zum 2:1.

Fotos vom Adler-Heimsieg gegen die Eisbären Berlin

Im Mittelabschnitt gelingt dem Meister dann fast alles. Während die Eisbären nach wie vor nicht ins Spiel finden, sind die Mannheimer brutal effektiv. Denis Reul (29.), Nico Krämmer (27.), Borna Rendulic (38.) und Matthias Plachta (40.) bauen die Adler-Führung auf 6:1 aus.

Adler Mannheim feiern verdienten Heimsieg

Die Berliner zeigen im letzten Drittel eine Reaktion. Lukas Reichel (43.) und Olver (53.) können verkürzen, für eine Aufholjagd reicht es letztlich aber nicht mehr. Lehtivuori befördert die Scheibe kurz vor der Schlusssirene ins leere Tor und sorgt für den Endstand

Die Adler Mannheim feiern unter dem Strich einen verdienten Heimsieg. Am Sonntag geht es für das Gross-Team zu den Iserlohn Roosters (live im MANNHEIM24-Ticker). 

Adler Mannheim – Eisbären Berlin 7:3 (2:1, 4:0, 1:2)

Spielbeginn

Freitag, 22. November um 19:30 Uhr in der SAP Arena

Tore

1:0 Järvinen (7.), 1:1 Olver (16.), 2:1 Lehtivuori (20.), 3:1 Reul (26.), 4:1 Krämmer (27.), 5:1 Rendulic (38.), 6:1 Plachta (40.), 6:2 Reichel (43.), 6:3 Olver (53.), 7:3 Lehtivuori (59.)

Aktualisieren 

Adler Mannheim schlagen Eisbären Berlin: Ticker zum Nachlesen

Schluss! Die Adler Mannheim gewinnen gegen die Eisbären Berlin mit 7:3.

59. Minute: Lehtivuori trifft ins leere Tor - 7:3.

58. Minute: Auch Eisenschmid (Beinstellen) muss raus.

58. Minute: Ramage (Übertriebene Härte) muss auf die Strafbank.

58. Minute: Larkin ist wieder auf dem Eis.

56. Minute: Strafe gegen Larkin (Unerlaubter Körperangriff) - Powerplay Berlin.

53. Minute: Wird es hier doch nochmal spannend? Olver verkürzt - ‚nur‘ noch 6:3.

51. Minute: Hungerecker (Haken) bekommt eine Strafe aufgebrummt.

49. Minute: Berlin komplett.

49. Minute: Rendulic trifft den Pfosten.

47. Minute: Aubry (Cross-Check) muss auf die Strafbank.

45. Minute: 15 Minuten bleiben den Eisbären hier noch für eine Aufholjagd.

43. Minute: Kurz darauf ist die Scheibe im Tor: Reichel setzt sich gegen Reul durch und sorgt für das zweite Tor der Gäste.

41. Minute: Gustafsson muss direkt eingreifen, der Schwede verhindert das 6:2.

41. Minute: Das letzte Drittel ist angebrochen.

Adler Mannheim führen deutlich gegen Eisbären Berlin - 2. Drittel vorbei

Das zweite Drittel ist vorbei und die Adler Mannheim führen inzwischen mit 6:1! Während die Eisbären nach vorne kaum Akzente setzen können, sind die Adler vor dem gegnerischen Tor eiskalt. Mal schauen, ob der Meister im letzten Drittel noch nachlegt.

40. Minute: Jetzt klappt einfach alles! Plachta macht das 6:1.

39. Minute: Strafe gegen Noebels (Beinstellen).

38. Minute: TOOR FÜR DIE ADLER! Nach toller Vorlage von Krämmer erhöht Rendulic auf 5:1.

36. Minute: Dahm pariert gegen Goc, den Nachschuss kann Youngster Stützle dann nicht nutzen. 

32. Minute: Berlin wieder komplett - weiter 4:1.

30. Minute: Jetzt sind die Eisbären auch noch in Unterzahl - McKiernan (Beinstellen) muss in die Kühlbox.

28. Minute: Der Traumstart ins zweite Drittel spielt den Adlern natürlich in die Karten. Kann sich Berlin von diesem Doppelschlag nochmal erholen?

27. Minute: Und wieder TOOOOR FÜR DIE ADLER! Krämmer verwertet einen Abpraller zum 4:1. Jetzt wird es deutlich.

Adler Mannheim - Eisbären Berlin: Reul erhöht auf 3:1

26. Minute: Kurz nachdem die Adler eine große Konterchance vergeben haben, macht es Verteidiger Reul besser und trifft per Fernschuss zum 3:1.

22. Minute: Die Adler sind inzwischen wieder komplett.

21. Minute: Auf geht es ins zweite Drittel.

Adler Mannheim - Eisbären Berlin: So lief das 1. Drittel

So, Pause in Mannheim! Die Adler Mannheim führen nach 20 Minuten völlig verdient mit 2:1. Der Meister macht von Beginn an Druck und geht nach sieben Minuten durch Järvinen in Führung. Praktisch aus dem Nichts kann Olver (16.) für die bis dato harmlosen Gäste ausgleichen, ehe Lehtivuori in Unterzahl kurz vor der Pause zur erneuten Führung trifft. 

20. Minute: TOOOR FÜR DIE ADLER! In Unterzahl trifft Lehtivuori zum 2:1.

19. Minute: Goc (Stockschlag) muss auf die Strafbank.

19. Minute: Huhtala und Goc mit den nächsten großen Möglichkeiten zur erneuten Führung, doch Dahm ist zur Stelle.

19. Minute: Beide Teams wieder komplett.

17. Minute: Strafen gegen Eisenschmid (Halten) und Ramage (Übertriebene Härte).

16. Minute:  Und plötzlich steht es 1:1! Olver fälscht einen Schuss von Ramage unhaltbar ab.

16. Minute: Järvinen zieht ab, Goc kommt zum Nachschuss, den Dahm aber auch abwehren kann.

15. Minute: In den letzten Minuten passiert nicht viel: Die Adler kontrollieren das Spiel, die Eisbären haben bisher kaum Zug zum gegnerischen Tor.

10. Minute: Berlin wieder komplett.

8. Minute: Strafe gegen Berlin: Ortega (Hoher Stock) muss vom Eis.

Adler Mannheim führen gegen Eisbären Berlin

7. Minute: Jetzt ist er drin...TOOOOR FÜR DIE ADLER! Järvinen verlädt Dahm mit einem klasse Move und macht das 1:0. Verdiente Führung.

6. Minute: Smith und zuvor Dejsardins haben weitere Chancen - das 1:0 liegt langsam in der Luft.

4. Minute: Drangphase der Adler: Rendulic schießt am Tor vorbei, ein Schussversuch von Wolf wird geblockt.

2. Minute: Sowohl Eisbären-Goalie Dahm als auch Gustafsson müssen bereits eingreifen - vielversprechender Start.

1. Minute: Die Partie in der SAP Arena läuft.

Adler Mannheim: Lineup gegen die Eisbären Berlin

Das Lineup der Adler Mannheim ist da! David Wolf feiert nach seiner Verletzungspause sein DEL-Comeback. Chad Billins und Björn Krupp müssen ebenso pausieren wie der angeschlagene Brent Raedeke. Im Tor steht heute Abend Johan Gustafsson.

Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin: Klassiker in SAP Arena

Die Adler Mannheim sind bereits am Dienstag im Einsatz gewesen. Durch das 1:1 im Achtelfinal-Rückspiel gegen Mountfield ist das Team von Trainer Pavel Gross aus der Champions Hockey League ausgeschieden. Vor dem kommenden DEL-Gegner Eisbären Berlin haben die Mannheimer Respekt. 

Berlin ist vielleicht das Team der Stunde, hat zuletzt nur wenige Partien verloren. Sie haben zwei sehr gefährliche Reihen und eine gute Tiefe im Kader“, so Gross. Das erste Duell gegen die Eisbären haben die Adler Ende September mit 4:1 gewonnen.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur DEL-Partie Adler Mannheim gegen Eisbären Berlin. 

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare