Kurz vor WM

Nach Nicht-Nominierung für DEB-Team: So reagiert Adler-Goalie Endras!

+
Dennis Endras ist nicht für das DEB-Team nominiert worden.

Vier Spieler des frischgebackenen DEL-Meisters Adler Mannheim sind für das DEB-Team nominiert worden. Dennis Endras ist bei der letzten Phase der WM-Vorbereitung allerdings nicht dabei:

Update vom 1. Mai: Inzwischen hat sich Dennis Endras zu seiner Nicht-Nominierung geäußert. „Ich habe mir schon Chancen ausgerechnet. Der Bundestrainer hat andere Vorstellungen von seinem Kader. Das muss ich akzeptieren“, sagt der Torhüter des Meisters gegenüber der dpa. „Ich würde immer zur Nationalmannschaft fahren, wenn ich eingeladen werde. Das ist immer noch ein Ziel von mir“, so Endras weiter.

Vier Spieler der Adler Mannheim für DEB-Team nominiert

Denis Reul, Moritz Seider, Matthias Plachta und Markus Eisenschmid sind von Bundestrainer Toni Söderholm für die letzte Phase der WM-Vorbereitung ins DEB-Team berufen worden. Am Dienstag (7. Mai/19 Uhr) bestreitet der Olympia-Zweite sein letztes Testspiel vor der WM. Gegner in der SAP Arena sind die USA

Die Eishockey-Weltmeisterschaft findet dann vom 10. bis 26. Mai in der Slowakei statt. Komplettiert wird der Kader durch Verteidiger Yannic Seidenberg und die Stürmer Yasin Ehliz, Patrick Hager sowie Frank Mauer von Playoff-Finalist Red Bull München. 

DEB-Team: Dennis Endras nicht nominiert 

Nicht mit dabei sind hingegen die beiden Adler-Spieler David Wolf und Dennis Endras, der zum MVP der Playoffs gewählt worden ist. Söderholm setzt auf das Torhüter-Trio Mathias Niederberger, Dustin Strahlmeier und Niklas Treutle

Fotos von der Meisterparty: Adler Mannheim werden in der Innenstadt gefeiert!

Die Drei haben bislang einen tollen Job gemacht und mit starken Leistungen überzeugt. Wir hatten auch andere Kandidaten im Blick, haben uns dafür entschieden, mit den Dreien in die letzte Phase der WM-Vorbereitung zu gehen“, begründet der Bundestrainer seine Entscheidung.

Der Kader des DEB-Teams in der Übersicht:

Torhüter: Niklas Treutle (Nürnberg), Dustin Strahlmeier (Schwenningen), Mathias Niederberger (Düsseldorf)

Verteidiger: Denis Reul, Moritz Seider (beide Mannheim), Korbinian Holzer (Anaheim/NHL), Marco Naowak (Düsseldorf), Benedikt Schopper (Straubing), Yannic Seidenberg (München), Fabio Wagner (Ingolstadt), Jonas Müller (Berlin), Moritz Müller (Köln) 

Stürmer: Stefan Loibl (Straubing), Fabio Pfohl, Frederik Tiffels (beide Köln), Matthias Plachta, Markus Eisenschmid (beide Mannheim), Leon Draisaitl (Edmonton/NHL), Frank Mauer, Yasin Ehliz, Patrick Hager (alle München), Gerrit Fauser (Wolfsburg), Lean Bergmann (Iserlohn), Marc Michaelis (Minnesota/NCAA), Dominik Kahun (Chicago/NHL), Leo Pföderl (Nürnberg), Marcel Noebels (Berlin)

Adler Mannheim holen sich DEL-Titel 2019

Die Adler Mannheim haben am vergangenen Freitag die Final-Serie gegen den EHC Red Bull München für sich entschieden und sind somit zum achten Mal Meister geworden. Am Sonntag ist das Meisterteam um MVP Dennis Endras frenetisch in der Innenstadt gefeiert worden.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare