Hygienekonzept steht noch nicht fest

Adler Mannheim müssen Dauerkartenverkauf stoppen: „Sehen uns leider gezwungen“

Die Fans der Adler Mannheim feuern die Spieler bei einer DEL-Partie in der SAP Arena an.
+
Die Adler Mannheim haben ihren Dauerkartenverkauf gestoppt.

Mannheim - Die Adler Mannheim haben bislang über 4.000 Dauerkarten für die neue Spielzeit verkauft. Nun ist der Vorverkauf allerdings gestoppt worden. Der Grund:

  • Adler Mannheim stoppen Dauerkartenverkauf.
  • Hygienekonzept für neue Saison steht noch nicht fest.
  • Adler haben bereits über 4.000 Dauerkarten verkauft.

Wie sehr sich die Fans der Adler Mannheim wieder nach Eishockey in der Quadratestadt sehnen, zeigt folgende Statistik: Obwohl noch unklar ist, wann genau die neue Saison startet, sind bereits über 4.000 Dauerkarten verkauft worden. „Diese Zahl ist ein unschätzbarer Vertrauensvorschuss unserer Fans und zeigt, wie sehr Fans und Mannschaft auch jetzt zusammenstehen“, zeigt sich Adler-Geschäftsführer Matthias Binder beeindruckt vom Zuspruch der Anhänger.

Adler Mannheim müssen Dauerkartenverkauf vorerst stoppen

Nun haben die Adler ihren Dauerkartenverkauf jedoch vorerst stoppen müssen. Grund dafür ist die Unklarheit, wie viele Zuschauer zu Saisonbeginn in die SAP Arena dürfen. „Aktuell ist noch nicht absehbar, mit welchem Hygienekonzept wir in die neue Spielzeit starten können beziehungsweise wie viele Zuschauer letztlich zugelassen sein werden. „

„Mit über 4.000 bereits abgesetzten Dauerkarten stoßen wir vielleicht schon jetzt an erste Kapazitätsgrenzen, sodass wir uns leider gezwungen sehen, zumindest vorerst, den Dauerkartenvorverkauf zu stoppen“, führt Binder aus. Folglich wird auch die Reservierungsfrist, die zuletzt bis 31. Juli verlängert worden war, kein weiteres Mal ausgedehnt.

Alle bislang eingegangenen Anträge und Bestellungen werden hingegen noch bearbeitet. Die neue DEL-Saison soll Mitte November starten, ein genauer Termin steht jedoch noch nicht fest. (mab mit PM)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare