1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Nach Gross-Aus: Jetzt soll Bill Stewart die Saison der Adler Mannheim retten

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Mannheim - Pavel Gross geht, Bill Stewart! Mit dem Trainer-Routinier wollen die Adler Mannheim in die Erfolgsspur zurückfinden. Erinnerungen an 2018 werden wach:

Es ist schon eine kuriose Situation: Der Vorgänger von Pavel Gross ist zugleich auch sein Nachfolger. Als die Adler Mannheim am Montag (28. März) bekanntgeben, dass Gross von seinen Aufgaben als Cheftrainer entbunden wird, präsentieren sie Bill Stewart als Interimslösung.

NameBill Stewart
Geboren6. Oktober 1957 (Alter 64 Jahre)
GeburtsortToronto, Kanada

Adler Mannheim trennen sich von Pavel Gross: Bill Stewart neuer (alter) Trainer

Der 64-Jährige hat bereits Ende 2017 nach der Entlassung von Sean Simpson bis zum Saisonende übernommen und hat die Mannheimer damals ins Halbfinale geführt. 2001 ist er mit den Adlern Deutscher Meister geworden. Nun ist Stewart erneut als Interimstrainer gefordert.

Gemeinsam mit seinen Assistenten Jochen Hecht und Marcel Goc soll die Trendwende gelingen. Nach dem Tiefpunkt am Sonntag beim 0:4 in Bremerhaven bleiben nun noch drei Hauptrunden-Spiele gegen Krefeld (30. März und 3. April) und Wolfsburg (1. April), ehe die Playoffs starten.

Bill Stewart soll die Saison der Adler Mannheim retten.
Bill Stewart soll die Saison der Adler Mannheim retten. © Tobias Hase/dpa

Bill Stewart soll Saison der Adler Mannheim retten

„Wir sind in einer Phase der Saison, in der die Playoffs unmittelbar bevorstehen und die Mannschaft auf dem Weg sein sollte, ihr bestes Eishockey zu spielen. Bedauerlicherweise ging der Trend in die falsche Richtung. Daher sind wir zum Entschluss gekommen, dass das Team im Schlussspurt und in der Endrunde einen neuen Impuls, einen frischen Wind benötigt“, erklärt Adler-Boss Daniel Hopp seine Entscheidung.

„Kill Bill“, wie er von einigen Fans genannt wird, hat nun die Aufgabe, dem Team wieder Selbstvertrauen einzuhauchen. Die Aussagen bei der Niederlage in Bremerhaven lassen durchaus tiefblicken. „Es hat sich ein Stück weit durch die ganze Saison gezogen. Wir versuchen daran zu arbeiten und schnellstmöglich eine Lösung zu finden“, analysiert Markus Eisenschmid. Diese Lösung soll nun Bill Stewart finden. Am Dienstag (29. März) wird Stewart bei einer Pressekonferenz in der SAP Arena offiziell vorgestellt. (nwo)

Auch interessant

Kommentare