Gegen Augsburg

Gruppensieger Adler Mannheim beendet Süd-Staffel mit Heimsieg gegen Augsburg

Markus Eisenschmid (M.) trifft zum 1:0. (Archvifoto)
+
Markus Eisenschmid (M.) trifft zum 1:0. (Archvifoto)

Mannheim - Gruppensieger Adler Mannheim beendet die Süd-Staffel mit einem Heimsieg gegen die Augsburger Panther. So lief die Partie in der SAP Arena:

Update vom 14. März - 16:48 Uhr: Die Adler Mannheim haben zum Abschluss der Süd-Staffel einen Heimsieg gegen die Augsburger Panther eingefahren. Am Sonntag gewinnt der Spitzenreiter in der SAP Arena mit 4:2 (2:1, 2:0, 0:1). Markus Eisenschmid (10.), Sinan Akdag (16./40.) und Stefan Loibl (31.). Jaroslav Hafenrichter (13.) und David Stieler (45.) können Adler-Goalie Felix Brückmann bezwingen. Für die Adler Mannheim geht es nun erst am 22. März weiter. Dann empfangen sie in der SAP Arena die Grizzlys Wolfsburg.

Adler Mannheim gegen Augsburger Panther - Vorbericht

Erstmeldung vom 14. März - 11 Uhr: Nach dem spektakulären Sieg im Topspiel beim ERC Ingolstadt haben die Adler Mannheim ihren Vorsprung auf Verfolger EHC München auf zwölf Punkte ausgebaut. „Letzten Endes haben wir den Weg gefunden, dieses intensive und körperbetonte Spiel zu gewinnen. Es hat Spaß gemacht, zuzuschauen. Schade, dass die Fans nicht in der Arena waren, sie hätten so ein Spiel verdient gehabt“, lässt Adler-Headcoach Pavel Gross den 6:4-Erfolg gegen den Tabellendritten noch einmal Revue passieren.

Wettbewerb DEL - Gruppe Süd
Partie Adler Mannheim – Augsburger Panther
Spielbeginn Sonntag, 14. März um 14:30 Uhr
Übertragung Magenta Sport

Adler Mannheim gegen Augsburger Panther – Infos zur DEL-Partie

Bevor es zur Vermischung von Nord- und Südgruppe kommt, empfangen die Mannheimer am Sonntag (14. März/14:30 Uhr) die Augsburger Panther. Der Tabellensechste hat zwar noch alle Chancen auf die Playoffs, steckt derzeit allerdings im Formtief.

Vor gut einem Monat hat sich das Team von Trainer Tray Tuomie zuletzt drei Zähler gesichert. Seitdem setzte es fünf Niederlagen in sechs Spielen. Die Partie wird lediglich vom kostenpflichtigen Streaming-Anbieter Magenta Sport übertragen. (mab)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare