In der SAP Arena

Adler Mannheim bleiben Tabellenführer: Knapper Sieg gegen Augsburger Panther

Die Adler Mannheim haben am Mittwoch die Augsburger Panther geschlagen.
+
Die Adler Mannheim haben am Mittwoch die Augsburger Panther geschlagen.

Mannheim – Knapper Heimsieg für die Adler Mannheim. Das Team von Headcoach Pavel Gross hat am Mittwoch die Augsburger Panther geschlagen. So lief die Partie in der SAP Arena:

Die Adler Mannheim haben am Mittwochabend einen hart umkämpften 2:1 (0:0, 1:0, 1:1)-Erfolg gegen die Augsburg Panther gefeiert. Felix Schütz (38.) und Denis Reul (40.) haben die Treffer für die Blau-Weiß-Roten erzielt, im Schlussdrittel kann Samir Kharboutli (50.) für Augsburg nur noch verkürzen. Durch den achten Sieg im neunten Spiel stellen die Adler in der Gruppe Süd den Drei-Punkte-Vorsprung auf Verfolger EHC München wieder her.

Wettbewerb DEL - Gruppe Süd
Partie Adler Mannheim – Augsburger Panther 2:1 (0:0, 1:0, 1:1)
Tore1:0 Schütz (38.), 2:0 Reul (40.), 2:1 Kharboutli (50.)

Adler Mannheim empfangen Augsburger Panther – alle Infos zur DEL-Partie

Erstmeldung: Die Adler Mannheim sind mit sieben Siegen aus den ersten acht Spielen in die Saison gestartet. Am Mittwoch (20. Januar/18:30 Uhr) will der Tabellenführer der Gruppe Süd mit einem Heimsieg gegen die Augsburger Panther seinen Erfolgslauf fortsetzen. Headcoach Pavel Gross mahnt dennoch vor dem derzeitigen Tabellenfünften.

„15 Tore in den letzten drei Spielen – das spricht für die große Offensivpower der Augsburger. Sie haben sich über die letzten Wochen personell verstärkt, verletzte und gesperrte Spieler sind wieder mit von der Partie. Zudem kennen sich die Spieler untereinander recht gut. Der Kern spielt schon seit einigen Jahren zusammen“, wird Gross auf der Klub-Homepage zitiert.

Beim Personal wird es im Vergleich zum 3:2-Auswärtserfolg am Sonntag in Nürnberg wohl keine Änderungen geben. „Craig Schira durchläuft gerade das Return-to-Play-Protokoll und Mark Katic stand erstmals wieder auf dem Eis, für beide kommt ein Einsatz aber noch zu früh“, erwartet Gross die beiden Verteidiger erst nächste Woche zurück im Kader.

Auch Sinan Akdag und Matthias Plachta fallen weiter aus. Übertragen wird das Spiel der Adler Mannheim gegen Augsburg ausschließlich von Magenta Sport. (mab)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare