DEL

Adler Mannheim vor nächster Mega-Woche - Hoffnungen auf Desjardins-Comeback

Adler-Coach Pavel Gross kann bald wieder auf Andrew Desjardins setzen.
+
Adler-Coach Pavel Gross kann bald wieder auf Andrew Desjardins setzen.

Mannheim - Der stramme Spielplan lässt die Adler Mannheim nicht zur Ruhe kommen. In der kommenden Woche könnte allerdings ein wichtiger Spieler zurückkehren:

Die DEL-Saison 2020/21 nimmt langsam Fahrt auf. Nachdem die Adler Mannheim zuletzt drei Spiele innerhalb von vier Tagen absolviert haben, stehen nun vier Spiele in sechs Tagen auf dem Programm. Den Auftakt mach am Montag (29. März, im MANNHEIM24-Ticker) das Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters.

Adler Mannheim vor nächster Mega-Woche

Wir waren zu undiszipliniert. Wir haben auch in Wolfsburg unnötige Strafzeiten gezogen, das muss aufhören. Unser Powerplay muss ebenfalls besser werden, zudem haben wir in den vergangenen drei Partien bei Fünf gegen Fünf auf dem Eis kein Stürmertor erzielt. Andere Teams sind aktuell stärker als wir, da dürfen wir uns nicht in die Tasche lügen und müssen in manchen Punkten mehr Gas geben“, sagt Adler-Coach Pavel Gross nach der ersten Spielen nach der Zusammenlegung der beiden Staffeln. Die Mannheimer haben zweimal knapp gegen Wolfsburg gewonnen und in Bremerhaven eine 0:5-Packung kassiert.

Bereits am Dienstag (30. März) ist die Düsseldorfer EG zu Gast in der SAP Arena. Am Donnerstag (1. April) geht es für die Adler dann nach Iserlohn und am Samstag (3. April) gastieren die Kölner Haie in der Quadratestadt. „Wir haben uns vor dem Mittwoch gedacht, dass ein einzelner Back-to-back-Spieltag nicht das Problem sein wird. Am Donnerstag war auch keine Müdigkeit erkennbar. Allerdings stehen uns noch zwei weitere Doppelspieltage bevor. Vielleicht wird es schon am Dienstag anders aussehen. Daher ist es wichtig, dass wir die gesamte Saison, den gesamten Spielplan im Auge behalten und die Eiszeiten der einzelnen Spieler klug dosieren“, betont Gross.

Adler Mannheim: Andrew Desjardins vor Comeback

Der Einsatz von Kapitän Ben Smith ist noch offen. Der frischgebackene Familienvater wird wohl noch etwas Pause bekommen. Erfreulich: Andrew Desjardins steht vor seinem Saison-Debüt. „Es ist nichts in Stein gemeißelt, aber Desi arbeitet extrem hart an seinem Comeback“, so Gross abschließend. (nwo)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare