Bremerhaven-Coach

Nach Schiri-Ärger in Mannheim: DEL verhängt Geldstrafe gegen Popiesch!

+
Thomas Popiesch ist von der DEL mit einer Geldstrafe belangt worden.

Mannheim – Nach dem Heimsieg der Adler Mannheim gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven üben beide Trainer deutliche Kritik an der DEL. So reagiert nun die Liga:

Update vom 26. Februar: Bremerhavens Coach Thomas Popiesch ist für seine Aussagen nach dem Spiel in der SAP Arena mit einer Geldstrafe belangt worden. „Popiesch äußerte sich auf der PK in Mannheim unsportlich über die Schiedsrichter“, teilt die DEL am Montag (25. Februar) mit.

Adler-Headcoach Pavel Gross kritisiert DEL

Die Adler Mannheim gewinnen am Dienstag (19. Februar) ihr Heimspiel gegen die Fischtown Pinguins. Nach einem packenden Schlagabtausch trifft Andrew Desjardins vor 10.737 Zuschauern kurz vor dem Ende zum 6:5-Sieg.

Danach wird aber vor allem über die Schiedsrichter-Leistung und die strikten Vorgaben der DEL diskutiert. 

Die Aggressivität der Mannheimer ist okay. Aber wenn ich sehe, dass wir Spieler nach einem Check gegen den Kopf verlieren, sollten uns die Schiedsrichter schon schützen“, sagt Bremerhavens Trainer Thomas Popiesch. „Wenn das gang und gäbe ist, weiß ich nicht, in welche Richtung wir uns bewegen.“

Adler-Coach Pavel Gross legt den Fokus seiner Kritik auf die Liga. „Warum sollten wir über die Schiedsrichter reden? In der Liga ist alles verboten, wir haben ein Pflaster auf den Mund bekommen. Diese Liga wird nicht besser, wenn wir keine öffentliche Kritik äußern dürfen. Da sind uns die Fußballer meilenweit voraus“, ärgert sich Gross.

Der 50-Jährige fügt hinzu: „Ich gebe den Managern die Schuld. Wir dürfen die Schiedsrichter nicht kritisieren. Es war die Mehrheit, die dafür gestimmt hat. Da müssen wir die Schnauze halten.

Hier geht es zu den DEL-Playoff-Terminen 2019 und zum Spielplan der Adler Mannheim.

nwo 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare