1. Mannheim24
  2. Service
  3. Wetter

Winter-Wetter in BW: Gibt es weiße Weihnachten? Experte wagt erste Schnee-Prognose

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Baden-Württemberg - Gibt es dieses Jahr endlich wieder einen richtigen Winter oder sogar Schnee an Weihnachten? Neue langfristige Wettermodelle geben einen Trend bekannt.

Schneeballschlachten, Schneemänner bauen, Eisbar eröffnen - das kennen viele in Baden-Württemberg nur von den Erzählungen oder aus dem Urlaub. Zwar gilt nahezu jedes Jahr das besungene „leise rieselt der Schnee“, liegen bleibt er jedoch nicht. Die Hoffnung auf eine weiße Weihnacht gibt es dennoch Jahr für Jahr, so auch in diesem. Nach den ersten Langzeit-Prognosen sah es dafür auch ganz gut aus. Nun gibt es allerdings neue Prognose, die weniger rosig aussieht - und schon gar nicht weiß.

Winter-Prognose 2021: Neuer Wetter-Trend da - bleibt es bei kaltem Winter?

Zunächst hat der US-Wetterdienst NOAA bereits im September einen normalen Winter prognostiziert. Das haben langfristige Wettermodelle damals gezeigt. Wobei ein normaler Winter bei uns in Deutschland durchaus als „kalt“ empfunden werden kann, wie Wetter-Experte Dominik Jung damals schilderte. Der Mann von wetter.net erklärte das Phänomen mit den zurückliegenden, eher milderen Wintern.

Nun sind die aktuellen langfristigen Wettermodelle von NOAA und dem europäischen Wetterdienst ECMWF (European Centre for Medium-Range Weather Forecasts) erschienen. Vorsicht ist geboten, da es eben nur Prognosen sind, die noch sehr vage sind. Sie sind quasi ein Fingerzeig in welche Richtung es gehen soll, können aber schwanken.

Winter-Prognose 2021: Das sagen die Wetter-Experten voraus!

Der Meteorologe Jung bezeichnet es als „spannende Entwicklung“, was die Prognose nun zeigt - generell, aber vor allem im Weihnachtsmonat Dezember. Und die könnte ein herber Rückschlag für Hoffende im Fall weiße Weihnacht sein. Denn es soll nach aktuellem Stand ein milder Winter werden. Also kein Schnee an Heiligabend? Keine weißen Buden auf den Weihnachtsmärkten in Heidelberg oder auch in Mannheim, wo nun die 2G-Regelung für Aufruhr sorgt.

Heißt: Die Monate Dezember bis Februar werden laut NOAA ein, zwei Grad wärmer als das langfristige Klimamittel. Dabei wird es vor allem im Dezember jedoch weder zu warm noch zu kalt. Das ECMWF-Modell wiederum prognostiziert niedrigere Temperaturen für Süddeutschland voraus.

Eines haben beide Wettermodelle gemeinsam: Keines sieht einen zu warmen Dezember auf uns zukommen. Und wie sieht es nun an Weihnachten aus? Wird es dann endlich wieder schneien?

Winter-Prognose 2021: Wetter an Weihnachten bislang nur ein Trend

Darauf gibt es aktuell noch keine verlässlichen Aussagen. Denn: Die langfristigen Wettermodelle haben nur eine geringe Wahrscheinlichkeit einzutreffen, auch wenn sie zeigen, dass Schnee durchaus möglich ist. Das sieht auch Wetter-Experte Dominik Jung so und empfiehlt: „Niemand sollte sein Leben oder seinen Urlaub danach planen.“ Wer wissen will, ob es an Weihnachten schneit, muss auf die gewöhnliche Wettervorhersage warten, die es rund drei, vier Tage vorher gibt. Alles andere bleiben nicht mehr als Trends... (tobi)

Auch interessant

Kommentare