1. Mannheim24
  2. Service
  3. Wetter

Wetter in BW: Krasser Temperatur-Sturz – Schneit es im September?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Wetter in Baden-Württemberg - Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Der Herbst folgt mit einem krassen Temperatursturz. Fällt dann sogar schon Schnee?

Der Sommer 2021 lässt sich in Baden-Württemberg wohl am besten mit dem Wort wechselhaft beschreiben. Wenig Sonnenschein und Wärme im Juni, Juli und August, der September ist dagegen zwei Grad wärmer als sonst und liefert Sonnenschein pur. Zwischendurch versauen Regen und Gewitter die Hitze und den Freibadbesuch. Während die Wärme bald weniger wird, können wir uns schon einmal auf mehr Regen einstellen, der bereits in dieser Woche beginnt. Wenn dann in der letzten Septemberwoche der Herbst offiziell startet, erwartet uns ein krasser Temperatursturz – und vielleicht sogar Schnee!

Wetter in Baden-Württemberg: Fällt Ende September der erste Schnee in Deutschland?

„Wann kommt eigentlich der erste kräftige Temperatursturz Richtung Herbst? Normalerweise gibt es ja Mitte, Ende September den ersten deftigen Wintereinbruch in den Alpen“, sagt Meteorologe Dominik Jung von Wetter.net. In der letzten Woche hat der Ex-Hurrikan „Larry“ noch eine Unwetter-Walze nach Europa gebracht. In dieser Woche bringt das Tief „Roland“ Wärme und Unwetter aus dem Westen nach Deutschland. Das Ergebnis: Es wird erdrückend schwül und nass. Bis zum Wochenende ist immer wieder mit Schauern zu rechnen. Besonders davon betroffen ist das Flutgebiet in Rheinland-Pfalz, das sich gerade noch erholen muss.

TagWetter
Mittwoch, 15. SeptemberRegen, 19 bis 25 Grad
Donnerstag, 16. SeptemberSchauer und Gewitter, 18 bis 23 Grad
Freitag, 17. SeptemberBewölkt, 17 bis 23 Grad
Samstag, 18. SeptemberTrocken, 17 bis 23 Grad
Sonntag, 19. SeptemberSchauer, 10 bis 19 Grad

Von dem warmen Wetter können wir uns aber bereits ab Ende September verabschieden, wenn am 22. September der kalendarische Herbstanfang beginnt. Dann strömen sehr kalte Luftmassen aus Nordwesteuropa nach Deutschland. Am Alpenrand werden sogar zwischen 0 und -3 Grad in 1.500 Metern Höhe erwartet. Gepaart mit Regen könnte am letzten Septemberwochenende bereits der erste Schnee fallen – und zwar 20 bis 40 Zentimeter Neuschnee in 1.200 oder 1.300 Metern!

Wetter in Baden-Württemberg: Großer Temperatur-Sturz erwartet

Die Ensemble-Vorhersage für Süddeutschland zeigt aber ein etwas anderes Bild. Zwar sinkt der Hauptlauf nach unten in Richtung Null-Grad-Marke, aber der Mittelwert zeigt, dass das noch gar nicht so sicher ist. Dort sieht es eher nach über 10 Grad in 1.500 Metern Höhe aus. Hinter dem „ominösen Wintereinbruch“ steht also noch ein großes Fragezeichen.

„Insgesamt erstmal etwas wechselhafter, zum Wochenende wieder freundlicher, aber es bleibt insgesamt kühler. Doch der ganz große Temperatursturz mit den ersten Schneefällen in höheren Lagen, der ist doch ziemlich unsicher. Da müssen wir noch etwas abwarten, bis wir richtiges Herbst-Feeling bekommen“, prophezeit Wetterexperte Dominik Jung. (dh)

Auch interessant

Kommentare