1. Mannheim24
  2. Service
  3. Wetter

Wetter in BW: Hoch wirbelt Prognosen auf – Bekommen wir ein Hammer-Wochenende?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Becker

Baden-Württemberg - Hitze statt Schnee? Hoch „Kerstin“ wirbelt die Prognosen kurzzeitig auf. Das September-Ende scheint spätsommerlich zu werden.

Beim Lüften der Wohnung wird schnell der Pulli rausgeholt. Spaziergänge sind für viele nur noch mit Jacke möglich. Das saftige Grün wechselt langsam aber sicher in ein rot-gelbes Blätterwerk. Ja, der Herbst kommt. Unaufhaltsam und erwartungsgemäß, bringt aber doch die ein oder andere Überraschung in Baden-Württemberg mit - unter anderem ein Hoch, aber auch die Chance auf Schnee.

Zum kalendarischen Herbstanfang scheint jedoch weitestgehend die Sonne. Der ist am 22. September zu einer ganz bestimmten Uhrzeit. Und ist für die meisten Menschen nicht spürbar, zumal das Wetter in Baden-Württemberg eben noch nicht komplett auf Herbst umgestellt hat.

Wetter in Baden-Württemberg: Bis zu 25 Grad am Wochenende

So bleibt es zunächst noch freundlich. Die Sonne lässt sich häufig blicken und das Wetter in Baden-Württemberg wird zum letzten September-Wochenende nochmals wundervoll spätsommerlich. Zwar gibt es nachts vor allem in höheren Lagen schon den ein oder anderen Bodenfrost, tagsüber klettern die Temperaturen zum Beispiel in Heidelberg auf bis zu 24, 25 Grad am Wochenende.

StadtWetter am MontagWetter am DienstagWetter am Mittwoch
Mannheim24/17 Grad Celsius, sonnig27/13 Grad Celsius, sonnig23/19 Grad Celsius, vereinzelt Regen
Karlsruhe25/15 Grad Celsius, sonnig27/14 Grad Celsius, sonnig22/18 Grad Celsius, vereinzelt Regen

Und: Auch der Regen bleibt weitestgehend fern. Erst am Sonntag soll Niederschlag möglich sein, heißt es laut Wetter.de-Prognose. Obwohl der Samstag und Sonntag kalendarisch schon zum Herbst gehören, gibt es in Baden-Württemberg also nochmal bestes Spätsommer-Wetter - aus einem bestimmten Grund!

Hoch „Kerstin“ sorgt für Spätsommer-Wetter in Baden-Württemberg

Es gibt ein neues Hoch! Wie Wetter-Experte Dominik Jung bei wetter.net erklärt, ist das Hoch „Kerstin“ unterwegs und sorgt dafür, dass sich die Spätsommerwärme wirklich hartnäckig hält. Ob es in der kommenden Woche einen Temperatursturz gibt? Die Prognose, die erstmal keine genaue Vorhersage darstellt, lässt den Wetterexperten zumindest ein großes Fragezeichen dahinter setzen.

Dank „Kerstin“ bleiben die Temperaturen wohl erstmal hoch und erreichen über 20 Grad, teilweise sogar über 25 Grad in Baden-Württemberg. Der September-Sommer hält also noch an, aber wie lange? Denn die erste Schnee-Prognose ist nah. Wie der Wetter-Experte ebenfalls erklärt, wird uns die „Kaltluft fluten wird“. Temperaturen zwischen 0 und -4 Grad sind dann die Folgen, die bereits am 01. Oktober eintreffen können.

Bedeutet das nun Schnee? Kalt genug wäre es wohl. Aber halt! Die Prognose für den Oktoberstart gilt vor allem für Lagen ab 1500 Metern Höhe. In Baden-Württemberg ist Schnee deshalb erstmal unwahrscheinlich zum Oktoberbeginn, auch wenn ein „weißer Herbst“ statt des goldenen prognostiziert wird, wie HEIDELBERG24 berichtete.

Wetter in Baden-Württemberg: Herbstbeginn zu bestimmter Uhrzeit

Übrigens: Der meteorologische Herbstanfang war bereits am 01. September, denn mit dem Datum zum Monatsstart können Wetter-Experten einzelne Monate und Jahreszeiten besser miteinander vergleichen. Der kalendarische Herbstbeginn ist am 22. September zu einer ganz bestimmten Uhrzeit. Der Herbst beginnt nicht um Mitternacht, sondern um Punkt 21.21 Uhr am 22. September. Der Grund für diese Zeit liegt am Stand der Sonne. Die steht dann nämlich senkrecht über dem Äquator. So sind Tag und Nacht auf der ganzen Welt genau gleich lang. (tobi)

Auch interessant

Kommentare