1. Mannheim24
  2. Service
  3. Wetter

Sonnenfinsternis im Oktober – wann es so weit ist und wo man sie sehen kann

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Im Oktober wird es eine partielle Sonnenfinsternis geben, die auch in Deutschland gesehen werden kann. Wann genau es so weit ist und wie Du sie sehen kannst:

Alle Freunde von Himmelsspektakeln sollten sich den 25. Oktober 2022 rot im Kalender anstreichen. Denn an diesem Tag wird es eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen geben! Das Event ist in Deutschland zwar nicht so gut sichtbar wie zum Beispiel in Sibirien, verpassen sollte man es aber trotzdem nicht – denn das nächste Ereignis dieser Art findet erst in drei Jahren statt.

Sonnenfinsternis im Oktober: Wann es so weit ist und wo man sie sehen kann

Bei einer partiellen Sonnenfinsternis wird die Erde nur vom Halbschatten des Mondes getroffen, weshalb nur ein Teil der Sonne aus unserem Sichtfeld verschwindet. Spektakulär sieht das Event – das man in fast ganz Europa, im Nordosten Afrikas sowie in der Westhälfte Asiens bestaunen kann – aber trotzdem aus. Zuletzt hatte es im Juni 2021 eine partielle Sonnenfinsternis gegeben.

Los geht‘s am 25. Oktober in der Nähe von Island, von wo aus sich der Halbschatten in Richtung Südosten bewegt. Am besten soll man die Sonnenfinsternis im Norden Sibiriens sehen können, wo rund 82 Prozent der Sonne bedeckt sein werden. In Deutschland haben wir leider weniger Glück, was die Sichtbarkeit angeht. Anfang September hatten wir immerhin noch Sternschnuppen am Nachthimmel sehen können.

Sonnenfinsternis im Oktober nicht ohne spezielle Brille anschauen

Je nach Wohnort wird die Sonne nur zwischen 28 und 32 Prozent bedeckt sein. Bei uns beginnt die Sonnenfinsternis im Nordosten gegen 11:07 und erreicht bis 11:15 Uhr den Süden des Landes. Auch bei der nächsten partiellen Sonnenfinsternis im Jahr 2025 zieht Deutschland leider den Kürzeren, bevor wir bei einer totalen Sonnenfinsternis 2026 in den vollen Genuss des Spektakels kommen. Die Frankfurter Rundschau listet übrigens alle Termine für Sonnenfinsternisse bis 2030 auf.

Wer eine Sonnenfinsternis beobachten möchte, sollte das aber nicht ohne eine spezielle Ausrüstung tun. Denn auch bei einer Bedeckung ist der verbleibende Teil der Sonne 70.000fach heller als der Vollmond, was bei direktem Hineinblicken die Augen schädigen kann! Daher sollte man durchgehend eine Sonnenfinsternis-Brille tragen, die es zum kleinen Preis an vielen Orten zu kaufen gibt. (dh)

Auch interessant

Kommentare