Städtereisen-ABC

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Gamla Stan ist die Altstadt von Stockholm.
1 von 16
Gamla Stan ist die Altstadt von Stockholm.
Die Altstadt Stockholms ist geprägt von verwinkelten, charmanten Gassen.
2 von 16
Die Altstadt Stockholms ist geprägt von verwinkelten, charmanten Gassen.
Der Globen bietet eine Blick über ganz Stockholm.
3 von 16
Der Globen bietet eine Blick über ganz Stockholm.
Der Globen bietet eine Blick über ganz Stockholm.
4 von 16
Der Globen bietet eine Blick über ganz Stockholm.
Wasser ist das Element, das Stockholm auszeichnet.
5 von 16
Wasser ist das Element, das Stockholm auszeichnet.
6 von 16
In der ganzen Stadt sind architektonische Highlights zu finden.
Die Naturverbundenheit in Stockholm ist spürbar.
7 von 16
Die Naturverbundenheit in Stockholm ist spürbar.
Flüsse und Meer umgeben Stockholm.
8 von 16
Flüsse und Meer umgeben Stockholm.

Stockholm ist urban, doch ist die Nähe zur Natur spürbar. Die Stadt versprüht gastfreundliche Atmosphäre und wird verbunden vom allgegenwärtigen Element dieser Stadt - dem Wasser.

Meistgelesen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.