Auf Medikamente angewiesen

57-jähriger aus Zwingenberg wieder aufgetaucht

+
Symbolfoto

Zwingenberg - Seit Ende April suchte die Polizei nach einem vermissten 57-Jährigen. Jetzt ist der Mann wieder aufgetaucht: 

+++ UPDATE (21. Mai): Wie die Polizei mitteilt, konnte die Suche nach dem Vermissten eingestellt werden. Die Entwarnung kam aus einem Wiesbadener Krankenhaus: Der 57-Jährige befindet sich dort für eine Untersuchung in der Klinik. Er habe sich laut Polizei seit seinem Verschwinden im Bereich der Landeshauptstadt aufgehalten, ohne Kontakt zu seinem Umfeld an der Bergstraße aufzunehmen.

+++

Der 57-Jährige aus Zwingenberg wird seit dem Morgen des 23. April vermisst, nachdem er am Sonntag zuletzt gesehen wurde. Bislang ist er noch nicht wieder zurückgekehrt und es ist unklar, wohin er unterwegs sein könnte. Er benötigt dringend Medikamente.

Die Suchmaßnahmen nach dem Vermissten, bei denen auch Mantrailerhunde und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kamen, blieben bisher erfolglos. 

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Regierungspräsidium gibt zwei Erstaufnahme-Einrichtungen auf

Regierungspräsidium gibt zwei Erstaufnahme-Einrichtungen auf

Mit Waffe: Unbekannter überfällt ,Hans im Glück‘ 

Mit Waffe: Unbekannter überfällt ,Hans im Glück‘ 

Betrunken Unfall gebaut: Auto überschlägt sich auf L597

Betrunken Unfall gebaut: Auto überschlägt sich auf L597

Innerhalb von 24 Stunden: Drei Übergriffe gegen Polizisten

Innerhalb von 24 Stunden: Drei Übergriffe gegen Polizisten

Vor Diakonissen-Krankenhaus: Zwei Familien prügeln sich um Parkplatz!

Vor Diakonissen-Krankenhaus: Zwei Familien prügeln sich um Parkplatz!

Kommentare