A 6: Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf

Zwei Lkw ausgebrannt – Identität der Toten noch nicht geklärt

+
Die Feuerwehr musste sich den Weg zum Unfallort bahnen. Mit einer Rettungsgasse, die die stehenden Autos hätten halten sollen, wären sie schneller vorangekommen.

Zwei Lkw mit ausländischer Zulassung sind auf der A 6 zwischen Sinsheim und Bad Rappenau aufeinander gefahren und ausgebrannt. Nach Informationen von MANNHEIM24/HEIDELBERG24 verbrannten zwei Menschen in einem der Fahrzeuge. Ihre Identität ist noch nicht geklärt.

Es war ein schlimmer Freitagabend auf der A 6 Höhe der Anschlusstelle Bad Rappenau: Zwei Menschen sterben im Führerhaus ihres Lkw, als dieser nach einem Auffahrunfall Feuer fängt. Noch ist ihre Identität nicht geklärt, noch wissen ihre Familien nicht, dass geliebte Menschen aus ihrer Mitte gerissen worden sind. 

Sowohl für die Einsatzkräfte als aus für die vielen Autofahrer, die bei ihrem Start ins Wochenende bis in die Abendstunden im Stau standen, war dieser Freitagabend furchtbar.

Was war passiert? Wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilt, hatte sich auf dem rechten Fahrstreifen gegen 17 Uhr ein verkehrsbedingter Stau gebildet. Der Fahrer des Lkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte auf dem vor ihm haltenden Lastwagen – beide Lkw gerieten in Brand. Informationen hatte der auffahrende Laster aus Slowenien Gitterboxen transportiert, auf dem anderen Lkw waren Traktoren. Für die Männer in dem slowenischen Lkw kam jeden Hilfe zu spät – sie verbrannten in dem Führerhaus.

Die Helfer werden vor Ort mit schlimmen Bildern konfrontiert. In einem Lkw-Wrack starben zwei Menschen.

Die Feuerwehren aus Sinsheim und Bad Rappenau sowie die  Sanitäter mussten sich regelrecht durch den Stau einen Weg bahnen, da die Autofahrer keine anständige Rettungsgasse freihielten, wie es eigentlich der Fall sein sollte. Zeitweise hatte sich nicht nur in Richtung Nürnberg ein Stau aufgrund der Vollsperrung aufgebaut, sondern auch in der anderen Richtung durch GAFFER!

Nach neuesten Angaben der Polizei beläuft sich der Gesamtschaden auf geschätzt 70.000 Euro.

kb/pr

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Fotos: Auffahrunfall auf A6 - Zwei Personen verletzt! 

Fotos: Schlaglöcher und Risse auf Gaiberger Weg

Fotos: Schlaglöcher und Risse auf Gaiberger Weg

Kommentare