1. Mannheim24
  2. Region

Bauarbeiten an Ziegelhäuser Brücke – heute Straßensperrung wegen Sonderprüfung

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Heidelberg - Die Sanierung der Ziegelhäuser Brücke ist fast fertig. Doch wegen einer Sonderprüfung müssen Verkehrsteilnehmer noch einmal mit Beeinträchtigungen auf B37 und L534 rechnen:

Update vom 22. November: Die aufwändigen Sanierungsarbeiten an der Ziegelhäuser Brücke sind weitestgehend beendet. Doch als abschließende Maßnahme wird die Brücke daher einer routinemäßigen Sonderprüfung unterzogen, die dann im Anschluss jährlich von einem externen Fachbüro wiederholt wird. Heißt: Am Mittwoch und Donnerstag (23./24. November) haben die in mehreren Abschnitten stattfindenden Arbeiten teilweise Auswirkungen auf den Verkehr von B37 und L534. Es muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Im 1. Abschnitt am 23. November findet die Untersuchung der Untersicht auf der Schlierbacher Seite statt. Hierfür wird von der B37 jeweils ein Fahrstreifen für rund 2 Stunden gesperrt, um das sogenannte Untersichtgerät aufzustellen. Der Verkehr wird entsprechend umgeleitet.

Im 2. Abschnitt am 24. November wird auf der Ziegelhäuser Seite auf der L534 eine Ampel eingerichtet, die den Verkehr an der gesperrten Spur vorbeiführt. Dauer ebenfalls etwa 2 Stunden pro Spur. In der Brahmstraße wird an beiden Tagen ein Parkverbot im Bereich unterhalb der Brücke eingerichtet. Fußgänger werden mittels Warnposten an den betreffenden Bereichen der B37 und L534 vorbeigeleitet. Die Durchfahrt für die rnv-Linienbusse ist gewährleistet.

Arbeiten an Ziegelhäuser Brücke in Heidelberg – Vollsperrung dauert noch länger

Update vom 18. Oktober: Seit 10. Oktober werden umfangreiche Sicherungsmaßnahmen an der Ziegelhäuser Brücke umgesetzt. Ziel ist, die Brücke für weitere 8 Jahre bis zum Ersatzneubau sicher nutzen zu können. Die Arbeiten finden unter einer Vollsperrung statt, die nun um zwei Tage verlängert werden muss – bis Sonntag (23. Oktober). Damit die Brücke ab Montag (24. Oktober) wieder geöffnet werden kann, wird die Zahl der Mitarbeiter vor Ort erhöht und zusätzliches Gerät eingesetzt.

Die Bauarbeiten sind dringend notwendig, um die Auflagen zu erfüllen, damit die Stadt Heidelberg die Brücke bis 2030 betreiben darf. Die Arbeiten an dem 1954 errichteten Bauwerk sind technisch sehr anspruchsvoll. So wird diese Woche die Fahrbahn geöffnet und eine Spritzbetonschale ergänzt, um die Tragfähigkeit der Brücke zu erhöhen. Die Betonarbeiten müssen von der Fahrbahnoberfläche aus erfolgen, weshalb die Brücke derzeit vollgesperrt ist. Einige Brückenträger wurden bereits verstärkt. 

Die Brücke über den Neckar in Ziegelhausen ist in desolatem Zustand und muss in fünf bis zehn Jahren abgerissen werden. Über einen Neubau muss der Gemeinderat entscheiden. Der Verkehr wird auf ein Maximalgewicht von 3,5 Tonnen beschränkt. © Franz Lipinski
Die Ziegelhäuser Brücke muss abgerissen und neu gebaut werden. © privat

Der westliche Gehweg bleibt geöffnet. Fußgänger können die Brücke überqueren. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Theodor-Heuss-Brücke oder die Friedensbrücke. Auch der Busverkehr wird umgeleitet. Bürger sowie Anwohner wenden sich bei Fragen per E-Mail unter tiefbauamt@heidelberg.de ans Tiefbauamt. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.heidelberg.de/verkehrsprojekte.

Bauarbeiten an Brücke in Ziegelhausen: Fahrbahn gesperrt ab 10. Oktober

Erstmeldung vom 2. Oktober: Die Bauarbeiten an der Ziegelhäuser Brücke gehen in die zweite Runde. Seit September wird die Konstruktion über den Neckar im Stadtteil Ziegelhausen (Heidelberg) instand gesetzt, damit sie nutzbar bleibt, bis schließlich ein Ersatzneubau errichtet werden kann. Durch die Arbeiten muss die Fahrbahn auf der Brücke ab dem 10. Oktober voll gesperrt werden.

Bauarbeiten an Ziegelhäuser Brücke: Vollsperrung der Fahrbahn – Gehweg bleibt benutzbar

Die Ziegelhäuser Brücke ist in einem schlechten Zustand und muss neu gebaut werden. Ein Ersatzneubau ist erst in acht Jahren geplant, deswegen müssen an dem alten Bauwerk Sicherungsmaßnahmen durchgeführt werden. Die Sicherungsmaßnahmen sind in drei Bauabschnitte unterteilt. Der zweite Teil beginnt voraussichtlich ab Montag (10. Oktober). Die Ziegelhäuser Brücke ist dann für zwei Wochen bis zum Freitag (21. Oktober) für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Der westliche Gehweg bleibt offen. Der Busverkehr wird in dieser Zeit ebenfalls umgeleitet. Die Umleitung erfolgt über die Theodor-Heuss-Brücke oder die Friedensbrücke. Abschließend erfolgt im letzten Bauabschnitt eine Sperrung des Gehwegs auf der Westseite. Fußgängerinnen und Fußgänger können die Brücke dann auf dem Gehweg der anderen Straßenseite passieren.

Die Arbeiten haben am 5. September 2022 mit dem Abbruch von drei Garagen am nördlichen Widerlager begonnen und werden voraussichtlich Mitte November 2022 abgeschlossen sein.

Ziegelhäuser Brücke: Diese Bauarbeiten sind geplant

Um die Brücke weiter abzusichern, werden auf der Brückenunterseite einige Quer- und Längsträger im Bereich der Brahmsstraße mit einer Spritzbetonschale beidseitig verstärkt. Weitere Bauarbeiten werden durchgeführt, wie die Instandsetzung diverser Betonelemente, soweit dies möglich ist. Das Geländer mit integrierten Lichtmasten wird teilweise erneuert und die Wendeltreppe hin zur Ziegelhäuser Brahmsstraße bekommt eine Unterstützungskonstruktion.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Als Vorsichtsmaßnahme werden Sicherheitsnetze an der Außenseite an den Gesimsen auf fast kompletter Brückenlänge angebracht, die kleine Betonteile auffangen, welche sich bei fortschreitender Nutzungsdauer lösen könnten. Die Kosten für die Sicherung der Ziegelhäuser Brücke belaufen sich auf 1,3 Millionen Euro. Durch diese Maßnahmen wird gewährleistet, dass die Ziegelhäuser Brücke bis zum Ersatzneubau eingeschränkt nutzbar bleibt. (resa/pek)

Auch interessant

Kommentare