Region Rhein-Neckar

Zehn Einbrüche an nur einem Wochenende

+
Zehn Mal wurde alleine am Wochenende in der Region eingebrochen. Mit Hilfe von Zeugenaussagen sollen die Täter nun gefasst werden.

Gleich zehn Einbrüche verzeichneten die Polizeistellen der Region an diesem Wochenende. Nun werden Zeugen gesucht, die zur Ergreifung der Täter beitragen können.

Am frühen Sonntagmorgen verschafften sich Unbekannte gegen 4.45 Uhr Zutritt zu einem Wohnhaus in der Panoramastraße in Heidelberg-Rohrbach.

Während die Bewohner im Haus schliefen, stiegen die auf einer Leiter zum ersten Obergeschoss hinauf und hebelten das Fenster auf. Erst beim Verlassen der Wohnung lösten sie einen Alarm aus. Die Bewohner alarmierten sofort die Polizei, die Täter entkamen jedoch ungesehen.

Entwendet wurden 1.000 Euro Bargeld, Kreditkarten und ein iPad.

Gerade noch verhindern konnte ein Zeuge einen Einbruch in ein Wohnhaus im Hans-Thoma-Weg in Altlußheim. Am frühen Sonntagmorgen, um 4.05 Uhr, vernahm der Mann zunächst ein schepperndes Geräusch von Nachbargrundstück und sah dann eine Person auf einem Tor sitzen.

Nachdem der Zeuge den Verdächtigen angesprochen hatte, ergriff der Mann die Flucht. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Er war etwa 35 Jahre alt, schlank, ca. 185 cm groß. Er hatte kurze dunkle Haare und war mit einer schwarzen langen Hose und einer blaugrauen Thermojacke bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Hockenheim, unter der Telefonnummer 06205 2860-0, in Verbindung zu setzen. 

In der Nacht zum Sonntag versuchten unbekannte Täter in eine Vereinsgaststätte in Oftersheim am Oberen Wald einzubrechen. Sie hebelten das Hoftor mit brachialer Gewalt auf und versuchten dann mehrmals die Metalltür aufzustemmen.

Da die Tür dem Einbruchsversuch standhielt, ließen die gescheiterten Täter von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich ohne Beute.

Es entstand ein hoher Sachschaden, zu den Tätern gibt es bislang keine Hinweise.

Ebenfalls in Oftersheim versuchte ein Unbekannter am Samstagabend gegen 23.45 Uhr in ein Wohnhaus im Hardtwaldring einzudringen. Auch in diesem Fall wurde der Einbrecher von einer Zeugin beim Aufbrechen eines Fensters entdeckt. Er ergiff die Flucht in ein angrenzendes Feldgebiet.

Eine Beschreibung des Täters war der Frau aufgrund der Dunkelheit nicht möglich, bislang gibt es keine Spur.

Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Samstagmorgen drang ein Einbrecher in ein Clubhaus in der Weimarer Straße in Weinheim ein.

Nachdem er mehre Räume im Keller durchsucht hatte, entkam er lediglich mit zwei Falschen Rum. Durch den gewaltsamen Einbruch entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden an den Türen.

Am frühen Samstagmorgen gelang es einem Täter in einen Friseurladen in der Breitgasse in Hirschberg-Großsachsen einzudringen. Er entwendete etwa 500 Euro Bargeld und hochwertige Scheren und Messer im Wert von über 1.200 Euro. Auch hier gibt es bislang keine Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen könnten.

In der Karl-Hermann-Zahn-Straße in Baiertal gelang es einem Einbrecher am Samstagabend ein Fenster im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses aufzudrücken und in das Gebäude einzusteigen. Alle Räumlichkeiten wurden durchwühlt, ob etwas entwendet wurde, ist bislang noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit noch an.

Erheblich verwüstet wurde eine Firma in der Impexstraße in Walldorf. In einem Zeitraum von Samstag 19 Uhr bis Sonntag um 18.45 Uhr drangen Unbekannte durch einen aufgeschnittenen Zaun auf das Firmengelände, schlugen die Fenster des Gebäudes ein und durchwühlten Fabrikhalle und Büroräume. Dabei wurden Schränke umgeworfen, Papierkörbe entleert sowie Order und Dokumente zerstreut.

Nach den bisherigen Erkenntnissen wurden aus einem Tresor mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. 

Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06222/57090 bei der Polizei in Wiesloch zu melden.


Am späten Samstagabend hatten es Einbrecher auf ein Zweifamilienhaus in der Hirschstraße in Wiesloch abgesehen. Hier wurde zunächst die Balkontür aufgehebelt, um dann aus beiden Wohnungen geringe Geldsummen und Schmuck zu entwenden. Auch in diesem Fall gibt es bislang keinen Hinweis auf die Täter.

In einen Elektromarkt in der Industriestraße in St. Leon-Rot wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen 21.30 Uhr und sieben Uhr eingebrochen. Die Täter stiegen durch ein aufgebrochenes Fenster ein und entwendeten aus den Räumlichkeiten Bargeld in Höhe von ca. 1.200 Euro und mehrere LED-Lampen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern derzeit noch an.

mk

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

SO schön blüht der Frühling in Heidelberg!

SO schön blüht der Frühling in Heidelberg!

Kommentare