1. Mannheim24
  2. Region

Tragischer Badeunfall im Rhein: Beide vermisste Mädchen sind tot

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Kommentare

Zwei Mädchen im Rhein bei Worms vermisst (Symbolfoto)
Zwei Mädchen im Rhein bei Worms vermisst (Symbolfoto) © picture alliance / Marcel Kusch/dpa

Worms - In der Nacht zum Samstag stellen die Retter die Suche nach zwei im Rhein vermissten Mädchen ein. Die traurige Einschätzung der Polizei:

+++ UPDATE (12:50 Uhr): Auch das zweite Mädchen hat den tragischen Badeunfall nicht überlebt. Ein Angler findet die Leiche der 13-Jährigen in der Nacht zum Sonntag nahe des Rheinufers. 

+++

UPDATE (5. August): Traurige Gewissheit: Das neunjährige Mädchen ist tot. Bootsfahrer finden die Leiche am Samstag im Rhein. Das zweite Mädchen wird weiterhin vermisst.

Oft gelesen: Todesdrama im Neckar: Frau stürzt von Boot – jede Hilfe kommt zu spät!

UPDATE (4. August): Wie die Wormser Zeitung berichtet, hätten die beiden Kinder am Wasser gespielt, als das kleinere Mädchen in den Fluss gestürzt sei. Die Größere habe helfen wollen und sei hinterhergesprungen.

+++

>>> So gefährlich ist Schwimmen im Rhein!

Die beiden jungen Mädchen, die seit Freitagnachmittag im Rhein vermisst werden, sind höchstwahrscheinlich ertrunken. Nach stundenlanger Suche brechen die Retter den Einsatz in der Nacht zum Samstag ab. Streifen halten jedoch vorsorglich weiter Ausschau, sagt ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Ludwigshafen.

Die beiden Mädchen baden am Freitagnachmittag im Rhein und geraten dort wohl in einen Strudel. Die Angehörigen der Mädchen, eine Flüchtlingsfamilie, sind bei dem tragischen Vorfall ebenfalls vor Ort. 

Die Verständigung mit der Familie erweist sich laut eines Polizeisprechers aus Mainz als schwierig. Daher ist das exakte Alter der beiden Mädchen nach wie vor unklar. Die Polizei hatte von einem Alter von 9 und 13 Jahren berichtet, in einigen Medien konnte man aber auch 8 und 11 Jahre lesen.

dpa/pol/kab

Auch interessant

Kommentare