Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

Zwei Crashs auf B47: Fünf Personen verletzt

+
Bei einem Crash auf der B47 werden vier Personen verletzt – bei einem Folgeunfall noch eine weitere.

Worms – Bei einem schweren Unfall auf der B47 werden am Montag mehrere Personen zum Teil schwer verletzt. Auf dem Weg zum Unfall gibt es einen weiteren Crash – mit einem Polizeimotorrad:

Ein 52-Jähriger und seine Frau fahren am Montagabend (17. September) in ihrem Audi auf der L455 in Richtung Hohen-Sülzen. Gegen 16:50 Uhr will der Fahrer nach links in Richtung Monsheim abbiegen, wobei er ein anderes Auto übersieht. 

Dabei handelt es sich um einen 52-Jährigen, der auf der B47 in seinem Toyota unterwegs ist. Im Einmündungsbereich krachen beide Wagen zusammen! Durch den Crash werden der Toyota-Fahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin schwer verletzt. Mit zwei Rettungshubschraubern werden die Verletzten in ein Krankenhaus in Ludwigshafen geflogen.

Die Unfallverursacher im Audi werden leicht verletzt und in ein Krankenhaus nach Worms gefahren. Beide Autos haben einen Totalschaden im Wert von etwa 30.000 Euro

Weiterer Unfall mit Polizeimotorrad

Um zum Unfallort zu gelangen, fährt ein 56-jähriger Beamte auf einem Polizeimotorrad mit Blaulicht und Martinshorn an mehreren Autos vorbei, die gerade im Stau stehen. Plötzlich und ohne auf den Verkehr hinter sich zu achten schert ein 59-Jähriger mit seinem Wagen aus, um zu drehen. 

Der Beamte schafft es nicht mehr zu bremsen und kracht gegen die vordere, linke Fahrzeugseite! Der 56-Jähriger fliegt daraufhin über die Motorhaube und landet auf der Straße. Dabei erleidet er mehrere Prellungen. Es entsteht ein Schaden von etwa 12.000 Euro.

Für die Unfallaufnahme, die Bergung und die Aufräumarbeiten wird die B47 für circa drei Stunden gesperrt.

pol/dh

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare