Fremdenfeindliche Äußerungen

Nazi-Skandal beim Ordnungsamt? Fünf Mitarbeiter entlassen!

+
In Worms werden fünf Mitarbeiter des Ordnungsamtes fristlos entlassen.

Worms - Wegen fremdenfeindlicher Äußerungen werden fünf Mitarbeiter des Ordnungsamtes entlassen. Doch sie wollen gegen die fristlose Kündigung klagen.

Fünf Mitarbeiter im Vollzugsdienst des Ordnungsamtes hat die Wormser Stadtverwaltung fristlos entlassen - wegen fremdenfeindlicher Äußerungen! Das sagt eine Sprecherin des Mainzer Arbeitsgerichtes am Donnerstag.

Am 15. November beginnt ein Prozess am Wormser Arbeitsgericht, bei dem die Entlassenen gegen die Kündigung klagen wollen. Das berichtet der SWR.

Mehr Informationen gibt die Sprecherin mit Verweis auf das noch nicht eröffnete Verfahren nicht bekannt. Eine Pressesprecherin der Stadt sagt: „In der Tat gab es in dem genannten Bereich fünf Entlassungen. Zu den näheren Umständen können wir nichts sagen, da es sich um Personalangelegenheiten handelt.“ Oberbürgermeister Michael Kissel schreibt nach SWR-Angaben auf eine Anfrage: „Zu Personalsachen und in schwebenden Verfahren gibt es - auch im Interesse schützenswerter Belange der Betroffenen - keine öffentlichen Erklärungen der Stadt.“

jab/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare