Nach Angriff in Innenstadt

Drama in Wormser Fußgängerzone: Verletzter außer Lebensgefahr

+
Die Polizei sperrt am Donnerstag den Lutherplatz im Worms ab. 

Worms - Am Donnerstagnachmittag läuft ein Mann blutend und schwer verletzt durch die Fußgängerzone. Noch ist unklar, was genau sich dort abgespielt hat!

Der Mann ist der Polizei zufolge außer Lebensgefahr. Ermittler wollten nun mit ihm sprechen und im Krankenhaus versuchen, „Licht ins Dunkel zu bringen“, sagt ein Sprecher der Mainzer Polizei am Donnerstag. „Der Mann ist am Mittwochabend operiert worden und soll ansprechbar sein.“

Details über das Alter und die Herkunft sowie über die Art der Verletzungen des Mannes will die Polizei nicht mitteilen – das sei zunächst Gegenstand der Ermittlungen.

Kriminaltechnik am Lutherplatz in Worms, wo der Verletzte gefunden wird.

Der Wormser Zeitung zufolge könnte es sich um eine Stichverletzung infolge eines Streits handeln. Die Polizei will das weder bestätigen, noch dementieren. 

Der schwer verletzte Mann wird am Mittwoch blutend in der Fußgängerzone entdeckt. Die Polizei sperrt daraufhin den Lutherplatz ab, die Spurensicherung ist im Einsatz.

pol/kab

Mehr zum Thema

Kommentare