Flüchtig

Mit Injektionsspritzen! Unbekannte bedrohen Kiosk-Mitarbeiterin (24)

+
Kiosk-Mitarbeiterin mit Spritzen erpresst (Symbolfoto)

Worms - Das ist doch krank! Mit mehrere Spritzen bedrohen zwei Unbekannte die Angestellte eines Kiosks in der Kämmererstraße. Die Täter sind auf der Flucht:

Am Dienstag (9. Januar), gegen 7:35 Uhr, eröffnet die 24-jährige Angestellte den Kiosk in der Kämmererstraße/Ecke Friedrichstraße. Sie stellt die Stehtische vor die Tür und geht wieder zurück in den Laden. Dabei wird sie von zwei Unbekannten verfolgt.

Die Täter halten Injektionsspritzen in der Hand und fordern dabei die Herausgabe von Geld. Die 24-Jährige gibt ihnen Wechselgeld in niedriger zweistelliger Höhe. Anschließend nehmen die Räuber noch Tabakwaren mit und verlassen den Kiosk. Eine sofortige Fahndung bleibt erfolglos.

Täterbeschreibung

Beide sind etwa 20 Jahre alt und Deutsche. Sie haben beide eine dunkle Winterjacke und blaue Jeans getragen. Einer der beiden hat außerdem einen roten Schal über sein Gesicht gestülpt.

Hinweise sollen der Polizei unter der Nummer 06241/8520 gemeldet werden.

pol/jol

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke zwischen Mainz und Mannheim gesperrt!

Bahnstrecke zwischen Mainz und Mannheim gesperrt!

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Frau (45) sticht Liebhaber (50) mehrfach mit Küchenmesser in den Rücken – Anklage!

Frau (45) sticht Liebhaber (50) mehrfach mit Küchenmesser in den Rücken – Anklage!

Tote Falken im Dom: NABU verspricht Prämie für Hinweise!

Tote Falken im Dom: NABU verspricht Prämie für Hinweise!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.