Gimbsheim bei Worms

Promille-Fahrer kracht in Motorrad von Familienvater (✝) mit Tochter 

Gimbsheim bei Worms: Familienvater bei Unfall tödlich verletzt.
+
Gimbsheim bei Worms: Familienvater bei Unfall tödlich verletzt.

Gimbsheim/Worms - Es ist ein Unfall der einfach nur sprachlos macht. Die Verantwortungslosigkeit eines Autofahrers kostet einem Familienvater (44) das Leben, – seine Tochter (14) wird schwer verletzt.

Am Montagabend (22. September) ereignet sich kurz vor 21 Uhr ein furchtbarer Unfall auf der B9 zwischen Worms und Mainz. In einer gemeinsamen Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Mainz und der Polizeidirektion Worms wird der Hergang des schrecklichen Horror-Unfalls geschildert: Ein 44-jähriger Mann ist mit seiner 14-jährigen Tochter auf der B9 in Richtung Mainz unterwegs. Als auf Höhe Gimbsheim in Rheinland-Pfalz ein 47-Jähriger Autofahrer in die Bundesstraße Richtung Worms abbiegt, kommt es zum folgenschweren Zusammenstoß.

Worms/Gimbsheim: Dramatischer Unfall mit tödlichen Folgen auf der B9

Mit seinem schwarzen BMW kracht der Mann im Einmündungsbereich gegen das Motorrad. Für den Familienvater aus Guntersblum kommt jede Hilfe zu spät. Der Motoradfahrer erliegt noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen, während seine schwer verletzte Tochter mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum gebracht wird. Der Unfallverursacher wird hingegen lediglich leicht verletzt.

Bei Unfallaufnahme stellt sich Unfassbares heraus: Die Unfallursache ist nicht auf Dunkelheit oder Unachtsamkeit zurückzuführen, sondern auf das absolut verantwortungslose Verhalten des Autofahrers – er ist stockbesoffen. Laut Polizeiangaben soll der Atemalkoholtest einen Wert von 2 Promille ergeben haben! Zudem kann der Mann keinen Führerschein vorzeigen, da er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Worms/Gimbsheim: Dramatischer Unfall mit tödlichen Folgen auf der B9

Die Polizei hat gegen ihn ist ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die B9 ist für die Zeit der Unfallaufnahme zwischen Worms und Mainz, den Einsatz des Rettungshubschraubers und die Arbeit des Gutachters für ca. vier Stunden voll gesperrt. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit, der Sachschaden wird auf circa 20.000 Euro beziffert.

Obgleich die Sachlage klar erscheint, bittet die Polizei mögliche Zeugen um Hinweise. Unter der Rufnummer 06241/852-0 kannst Du Dich mit der Polizeiinspektion Worms in Verbindung zu setzen. Hinweise kannst Du auch per E-Mail unter piworms@polizei.rlp.de an die Polizei übermitteln.

Zuletzt (19. September) hat sich zwischen Weisenheim am Berg und Kirchheim ein dramatischer Unfall ereignet: Bei einem Crash mit einem PS-starken Jaguar sterben zwei Frauen und ein Baby. Die Feuerwehr versucht mit einem emotionalen Nachruf ihre Gefühle in Worte zu fassen.  (pol/esk)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare