Rassistische Aussagen

Ex-Mitarbeiter des Ordnungsamtes vor Gericht

+
Ehemalige Mitarbeiter des Ordnungsamtes wegen fremdenfeindlichen Äußerungen vor Gericht (Symbolfoto)

Worms - Am Mittwoch (15. November) wollen sich vier ehemalige Angestellten des Ordnungsamtes zur Wehr setzen. Ihnen wurde wegen fremdenfeindlichen Äußerungen gekündigt:

Um 12 Uhr stehen die vier Ex-Mitarbeiter, drei Männer und eine Frau, des Wormser Ordnungsamtes vor dem Amtsgericht. Sie wollen gegen ihre fristlose Kündigung vorgehen.

Die Stadtverwaltung hat die Kündigungen nach Angaben des Arbeitsgerichts Mainz mit fremdenfeindlichen Äußerungen begründet. Der Kammerverhandlung geht noch eine sogenannte Güteverhandlung am gleichen Tag voraus. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Mainz hat die Stadt Worms auch „gegen Bedienstete des Ordnungsamtes Strafanzeige wegen rechtslastiger Äußerungen erstattet", die innerhalb einer "WhatsApp"-Gruppe gemacht worden sein sollen. Die Prüfung sei noch nicht abgeschlossen.

Inwieweit die Verhandlung öffentlich ist, muss nach Angaben einer Gerichtssprecherin noch entschieden werden.

dpa/jol

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Versuchter Mord in Mannheimer Hotel: 31-Jähriger in U-Haft

Versuchter Mord in Mannheimer Hotel: 31-Jähriger in U-Haft

Nach Gruppenvergewaltigung von Mädchen (13): Verdächtiger in Bulgarien gefasst

Nach Gruppenvergewaltigung von Mädchen (13): Verdächtiger in Bulgarien gefasst

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.