Beim Bohren

10-Meter-Mauer stürzt auf Bauarbeiter (26) – schwer verletzt!

+
Die Mauer stürzt um und begräbt den Arbeiter unter sich.

Worms - Ein Bauarbeiter wird bei einem Arbeitsunfall am Donnerstagnachmittag (14. Juni) unter einer Mauer begraben und wird dabei schwer verletzt.

Ein 26-jähriger Bauarbeiter führt am Donnerstag (14. Juni) eine Bohrung auf einer Baustelle in der Straße ‚Am Wolfsgraben‘ durch. Gegen 15:30 Uhr bohrt er an einer unfertigen Wand eines Neubaus. Aus bisher unbekanntem Grund bricht die Mauer, die 10 Meter lang und mit Fundament 1,80 Meter hoch ist, zusammen und begräbt den Arbeiter unter sich!

Der junge Mann wird zwischen den Mauerresten und dem Boden eingeklemmt und kann sich nicht befreien. Mit Hilfe eines Krans kann der 26-Jöährige schließlich aus den Trümmern befreit werden. Er ist schwer verletzt und muss mit einem Notarzt in die BG-Unfallklinik nach Ludwigshafen gebracht werden.

pol/dh

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Nach Flucht: Mann (25) greift Polizeistreife an

Nach Flucht: Mann (25) greift Polizeistreife an

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

Satte 50 Euro: Eintrittsgebühr für die Notaufnahmen gefordert

Satte 50 Euro: Eintrittsgebühr für die Notaufnahmen gefordert

Mit dem singenden Busfahrer Karlheinz (57) auf Tour durch Ludwigshafen!

Mit dem singenden Busfahrer Karlheinz (57) auf Tour durch Ludwigshafen!

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.