Polizist verletzt

Sohn (26) behindert Rettungseinsatz von Vater

+
Der Vater braucht dringend Hilfe, doch der Sohn stellt sich vor die Einsatzkräfte! (Symbolbild)

Worms - Leicht bekleidet und betrunken liegt ein Mann am Sonntag auf einem öffentlichen Platz – er braucht medizinische Hilfe. Doch das will sein Sohn nicht zulassen!

Am Sonntagabend wird die Polizei alarmiert, weil ein 26-Jähriger im Wormser Vorort Heppenheim auf dem Kirchhofplatz randaliert.

Vor Ort treffen die Polizeibeamten den Randalierer, sowie seinen 59-jährigen Vater an, der leicht bekleidet und alkoholisiert auf dem Boden liegt.

Es ist offensichtlich, dass der Ältere medizinische Hilfe benötigt – doch das ist seinem ebenfalls betrunkenen Sohn überhaupt nicht recht. Er baut sich bedrohlich vor den hinzugerufenen Sanitätern auf.

Alle Aufforderungen der Polizei, den Rettungseinsatz nicht zu behindern, führen ins Leere. Stattdessen droht der 26-Jährige seine Fäuste einzusetzen.

Als ein Polizist den Mann wegschieben will, weil die Versorgung seines Vaters immer dringender wird, kommt es zum Gerangel. Dabei wird der Beamte leicht am Knie verletzt.

Der wütende Sohn kann fixiert werden und wird bis zum nächsten Morgen in Gewahrsam genommen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Blutprobe angeordnet.

pol/kab

Mehr zum Thema

Das ist der neue 50-Euro-Schein!

Das ist der neue 50-Euro-Schein!

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Gefahrstoffeinsatz wegen Tanklaster

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Schlimmer Unfall auf B535 bei Kirchheim

Kommentare