Auf Gleisen getanzt 

Junger Mann (18) von Bahn erfasst und getötet! 

+
Ein junger Mann wird am Freitagabend von einer Regionalbahn erfasst. (Symbolbild)

Wörth am Rhein – Am Freitagabend kommt es an einer Bahnhaltestelle zu einem Unglücksfall, bei dem ein 18-Jähriger verstirbt. Die Polizei hat eine Vermutung, warum er die Bahn nicht gehört hat: 

Am Freitagabend gegen 20:54 Uhr tanzt ein 18-jähriger Mann aus Wörth auf den Gleisen an der Haltestelle Mozartstraße in Wörth.

Das Herannahen der Bahn hört der junge Mann möglicherweise nicht, da er Musik hört. Trotz Vollbremsung wird er von der Regionalbahn erfasst und verstirbt noch an der Unglücksstelle.

Im Laufe des Einsatzes kommt auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Die Bahnstrecke war für im Rahmen der Einsatzbewältigung gesperrt und konnte gegen 23:30 Uhr wieder freigegeben werden.

pol/kp

Brand eines Busses greift auf Häuser über: Wohnhaus unbewohnbar

Brand eines Busses greift auf Häuser über: Wohnhaus unbewohnbar

Straßenbahn entgleist: Umleitungen der Linien 21 und 24

Straßenbahn entgleist: Umleitungen der Linien 21 und 24

Fotos: Abiturienten wüten in Altstadt

Fotos: Abiturienten wüten in Altstadt

Kommentare