Einst eine Perle, jetzt ein Schandfleck:

Was wird aus dem Berghotel am Königstuhl?

+
Bald soll das Berghotel wieder in neuem Glanz erstrahlen. 

Lange ist es her, dass das Berghotel auf dem Heidelberger Königstuhl Touristen und Wanderer anzog. Heute ist das Anwesen heruntergekommen. Doch das soll sich ändern.

Einst war das prachtvolle Haus auf dem Heidelberger Königstuhl mit seiner schmucken Terrasse und den zwölf Gästezimmern ein beliebtes Ausflugsziel. 

Dann verwahrloste es zusehends und wurde schließlich geschlossen. Seit 2009 steht das Berghotel leer. Viele Pläne wurden geschmiedet, scheiterten jedoch schon in der Vorbereitungsphase.

Einer unserer Facebook-Freunde auf HEIDELBERG24 schickte der Redaktion ein Bild und drückte sein Bedauern darüber aus, dass das Hotel zu einem Schandfleck geworden ist. HEIDELBERG24 forschte nach, wie es dort nun weitergehen soll. 

Die bisherige Entwicklung 

So soll es einmal aussehen: Investor Wolfgang Scheidtweiler und Gastronom Joachim von der Linde überreichen Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner die Baupläne für den neuen Gasthof Königstuhl.

Kurz vor Weihnachten 2012 findet das Hotel einen passenden Investor: Wolfgang Scheidtweiler und Gastronom Joachim von der Linde wollen den neuen Gasthof Königstuhl zum Erfolg führen!

Mit deutscher und regionaler Küche, einer gepflegten Terrasse und großem Biergarten planen die neuen Inhaber, das Anwesen wieder erstrahlen zu lassen.

Mitte dieses Jahres sollte das denkmalgeschützte Gebäude äußerlich schon wieder dem Berggasthof aus dem Jahr 1904 gleichen.

Die Planungen sehen vor, im November 2013 den Bauantrag bei der Stadt Heidelberg zu stellen und mit dessen Genehmigung den Umbau zu starten. Neun Monate sind dafür geplant. 

Das ist nun schon eine ganze Weile her und noch immer schaut das Anwesen trist und unbelebt aus. Von Bauarbeiten ist nichts zu sehen.

Obwohl der Investor noch immer an dem Projekt festhält, haben sich die Planungen stark verzögert. Die Umbauarbeiten sollen nun erst im Oktober 2014 beginnen, im Laufe des nächsten Jahres soll das Hotel dann wieder in neuem Glanz erstrahlen und die Gäste anlocken, erfährt HEIDELBERG24 auf Nachfrage bei der Stadt.

Noch steht das Projekt in den Sternen

Ob das Vorhaben jedoch letztlich wie geplant umgesetzt wird, steht auch jetzt noch in den Sternen. Obwohl die Baugenehmigung bereits im vergangenen Jahr erteilt worden ist, fehlt bisher noch die so genannte Wald-Umwandlungs-Genehmigung, wie HEIDELBERG24 erfuhr.

Heißt: Etwa 20 alte Buchen des Waldstückes müssten für die Vergrößerungs- und Umbauarbeiten gefällt werden. Eine Genehmigung für dieses Vorhaben steht noch aus.

Bleibt also abzuwarten, wann es sich die Heidelberger und ihre Gäste im Gasthof Königstuhl gemütlich machen und den einzigartigen Ausblick vom höchsten Punkt der Stadt bei Speisen und Getränken genießen können ... Es wäre jedoch schön, wenn aus dem Schandfleck schon bald wieder ein attraktiver Anziehungspunkt wird!

mk

Quelle: Heidelberg24

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Kommentare